Wien-Brigittenau: 17-Jährigen wegen Zigaretten geschlagen und bedroht

Die Polizei nahm einen 27-Jährigen fest, der einen 17-Jährigen geschlagen und mit dem Messer bedroht haben soll.
Die Polizei nahm einen 27-Jährigen fest, der einen 17-Jährigen geschlagen und mit dem Messer bedroht haben soll. ©APA/Barbara Gindl/Symbolbild
Mittwochabend wurde die Polizei in Wien-Brigittenau gerufen, da ein 27-Jähriger einem 17-Jährigen einen Faustschlag verpasst hatte und ihm mit dem Messer bedrohte.

Ein 27-Jähriger hat am Mittwochabend in Wien-Brigittenau einen jungen Mann geschlagen und mit einem Messer bedroht. Der Syrer hatte zunächst zwei 17- und 18-Jährige nach einer Zigarette gefragt, als diese verneinten, versetzte er dem Jüngeren einen Faustschlag.

Mann versetzte 17-Jährigen einen Faustschlag und drohte mit Messer

Danach flüchtete der Verdächtige. Als das Opfer ihn verfolgte, machte er mit einem Taschenmesser Stichbewegungen in dessen Richtung. Er wurde ohne Gegenwehr von der Polizei und der Sondereinheit WEGA festgenommen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 20. Bezirk
  • Wien-Brigittenau: 17-Jährigen wegen Zigaretten geschlagen und bedroht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen