Wien bereitet sich auf "Alles gurgelt"-Ansturm vor

Die PCR-Testkapazitäten in Wien sind ausreichend vorhanden.
Die PCR-Testkapazitäten in Wien sind ausreichend vorhanden. ©VIENNA.at
Das Wiener Coronatest-Projekt "Alles gurgelt" erwartet einen enormen Anstieg in den ersten Maiwochen. Der Tagesrekord lag bisher bei 35.000 PCR-Tests pro Tag, 250.000 Auswertungen sind theoretisch pro Tag möglich.

In Wien werden so viele PCR-Testungen durchgeführt wie in keinem anderen Bundesland. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Initiative "Alles gurgelt". Im Rahmen dieser werden im Schnitt täglich rund 31.400 Proben ausgewertet. Die Stadt rechnet nach dem Ende des Corona-Lockdowns - Öffnungsschritte wurden für Mai angekündigt - mit einem starken Anstieg in der Teilnahme und trifft Vorbereitungen. Die Laborkapazitäten können auf bis zu 250.000 Tests pro Tag hinaufgeschraubt werden.

"Alles gurgelt": Ansturm im Mai erwartet

"Wir bereiten uns natürlich auf deutlich steigendes Testaufkommen in den ersten Mai-Wochen vor. Die Schwierigkeit ist, dass wir noch nicht genau wissen, wann welche Öffnungsschritte gesetzt werden. Wir sind aber gut vorbereitet, was 'Alles gurgelt' betrifft", umriss ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) der APA am Dienstag die Situation.

Überdies gebe es derzeit Gespräche mit dem Bildungsministerium, der Bildungsdirektion und dem Ressort des zuständigen Bildungsstadtrats Christoph Wiederkehr (NEOS), um nach Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts die Gurgeltests auch Schülerinnen und Schülern anzubieten.

250.000 PCR-Tests pro Tag möglich

Insgesamt können pro Tag bis zu 250.000 PCR-Tests im Rahmen von "Alles gurgelt" durchgeführt werden. Die Dimension im Vergleich: Österreichweit wurden am gestrigen Montag laut Daten des Gesundheits- und Innenministeriums 60.804 PCR-Tests durchgeführt.

Das Projekt "Alles gurgelt" startete Ende Jänner. Zunächst konnten nur ausgewählte Betriebe und Organisationen teilnehmen. Seit Ende März ist dies für die gesamte Wiener Bevölkerung möglich. Die PCR-Tests sind kostenlos und können zu Hause durchgeführt werden.

Gratis-Tests im Bipa erhältlich

Die Testkits der Herstellers Lead Horizion werden dabei in allen Wiener Bipa-Filialen und neuerdings auch beim Bipa-Standort am Wiener Flughafen ausgegeben. Die Abgabe nach absolvierter Testung ist an allen über 620 Rewe-Standorten in ganz Wien möglich - also bei Billa, Merkur, Bipa, Penny oder auch Tankstellen mit Rewe-Shops. Letztere stehen dafür auch am Sonntag und am Feiertag zur Verfügung.

Die Registrierung - und damit auch die Verwendung der Tests - ist über die Website www.allesgurgelt.at bzw. der App von Lead Horizon möglich. Dort gibt es auch alle Informationen zum Testablauf, Antworten zu den gängigen Fragen und die Links zu den Barcodes, mit denen man die Testkits holen kann.

0,55 Prozent der Corona-Tests positiv

Bis dato wurden im Rahmen von "Alles gurgelt" 852.497 Proben ausgewertet. Davon waren laut ORF Wien (wien.orf.at) 0,55 Prozent (4.664) positiv. Bisher haben sich laut Stadt rund 350.00 Personen für die Teilnahme an der Initiative registriert. Insgesamt wurden bisher 2,4 Mio. Testkits ausgegeben. In der vergangenen Woche wurden im Schnitt 31.400 PCR-Proben pro Tag analysiert. Der "Tages-Topwert" liegt bei 35.000 ausgewertete Proben, hieß es weiters.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien bereitet sich auf "Alles gurgelt"-Ansturm vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen