Wien bekommt "Sunshine Radio"

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Aus 25 Antragstellern erhält die Sunshine Radio GmbH den Zuschlag für die Frequenz 98,3 FM. Das Konzept eines jungen, urbanen Senders mit einem hohen Anteil heimischer Produktionen überzeugte die Medienbehörde.

Wien – Mit Stichtag 18. Oktober 2005 bewarben sich 25 Antragsteller für die Wiener Radiofrequenz 98,3 FM. Nach einem aufwändigen und langwierigen Auswahlverfahren hat die KommAustria nunmehr ihre Entscheidung getroffen: Die Sunshine Radio GmbH überzeugte die Behörde mit einem schlüssigen inhaltlichen Konzept und fachlicher Kompetenz und bekam den Zuschlag für den Betrieb der heiß begehrten Wiener Radio Frequenz.

Sunshine Radio wird ein moderner, urbaner und aktiver Soul&Blackmusic Sender für die Stadt Wien. Die musikalische Ausrichtung umfasst klassische Black Music Strömungen wie Soul, Funk oder Jazz und moderne elektronische Entwicklungen wie Hip-Hop, House oder Lounge. Dieses musikalische Spektrum, ein hoher Anteil österreichischer Musik und redaktionelle Berichterstattung am Puls der Stadt sollen die Wiener Radiohörer überzeugen.

Sobald die Entscheidung rechtskräftig ist – den übrigen Bewerbern steht noch die Möglichkeit einer Berufung beim Bundeskommunikationssenat offen – kann Sunshine Radio den Betrieb aufnehmen.

Hinter Sunshine Radio steht das Team der Sunshine Enterprises Musikproduktions GmbH um die beiden Gesellschafter Matthias Kamp und Heinz Tronigger. Sunshine betreibt ein Independent Plattenlabel, die Clubs „Passage“, „Roxy“ und „Red Room“, sowie das Restaurant „Comida“ und zeichnete etwa für das viel beachtete „Sequence Electronic Music Festival“ oder die Veranstaltungsreihe „Waves“ im Rahmen der Wiener Festwochen verantwortlich. Durch ihre langjährigen und konsequenten Tätigkeiten genießt Sunshine Enterprises internationale Anerkennung als unabhängiges Plattenlabel und innovativer Clubveranstalter.

Matthias Kamp erklärt anlässlich der Zuschlagserteilung: „ Die Entscheidung der KommAustria freut uns enorm. Vor allem freut uns, dass die Medienbehörde erstmals einem jungen Radioprojekt, das Musik abseits des Konserven-Mainstreams der bestehenden Radiosender anbietet, eine Zulassung erteilt.“

Heinz Tronigger ergänzt: „Wir freuen uns aus einer Anzahl von so hervorragenden Antragstellern als Gewinner hervorgehen zu können. Wir sehen eine große Fantasie für Synergien und die Chance, unsere vielfältigen Erfahrungen aus den vergangenen 15 Jahren in einem für Musik idealen Medium umsetzen zu können.“

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Wien bekommt "Sunshine Radio"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen