Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: 48er-Tandler feiert 4. Geburtstag

Der 48er-Tandler wurde 2015 eröffnet.
Der 48er-Tandler wurde 2015 eröffnet. ©Christian HOUDEK
Für alte Sachen gibt es beim 48-Tandler eine zweite Chance. Dieser Tage feiert der Wiener Altwarenmarkt nun seinen 4. Geburtstag.

Alte Sachen bekommen im 48er-Tandler in Wien-Margareten eine zweite Chance. Dort werden die Gegenstände zu günstigen Preisen verkauft und die Erlöse für einen guten Zweck verwendet.

4. Geburtstag beim 48er-Tandler in Wien

Mittlerweile ist der 48er-Tandler der coolste Altwarenmarkt Wiens. Schnäppchenjäger können sich dort über Vintage-Möbel, Kleidung, Musikinstrumente, Spielsachen, Fahrräder, Bücher und vieles mehr freuen. Nun feiert der 48er-Tandler bereits seinen 4. Geburtstag. "Aktive Abfallvermeidung ist ein Beitrag zum Klimaschutz und mit der Weiternutzung intakter Altwaren kann jeder einen Beitrag leisten. Zudem sind die Schnäppchen im 48er-Tandler wirklich cool und die Erlöse dienen dem guten Zweck", sagt Umweltstadträtin Ulli Sima anlässlich des Geburtstages.

Die Altwaren werden in der 48-er-Tandler-Box auf den Mistplätzen gesammelt. Außerdem stammen die Sachen aus Funden, die beim Stadt-Fundservice nicht mehr abgeholt wurden, sowie nicht benötigten Gegenständen der Stadt Wien.

48er-Tandler: Sortiment wird erweitert

Am 7. August wird das bestehende Sortiment im 48er-Tandler um IT-Geräte wie PCs, Laptops, Monitore und Drucker erweitert. Die Geräte werden genauestens überprüft und mit einer detaillierten Produktbeschreibung (inklusive technischer Ausstattung) versehen. Die Geräte stammen von der Stadt Wien. Monitor, PC, Maus und Tastatur bekommt man im Set schon um 130 Euro. Einen Laptop gibt es um 180 Euro.

Der 48er-Tandler wurde im August 2015 eröffnet. Seither kamen rund 524.000 Besucher in den Laden in Wien-Margareten. 610.000 Gegenstände konnte durch den Verkauf weiterverwendet werden. Die beliebtesten Gegenstände sind dabei mit mehr als 180.000 Stück die Warengruppe Geschirr und Haushaltswaren.

Seit 2015: 5,5 Millionen Kilogramm Altwaren

Monatlich werden rund 100.000 Kilo an funktionstüchtigen Altwaren in die 48-er-Tandler-Boxen abgegeben. Seit 2015 sind das 5,5 Millionen Kilogramm. Die Altwaren kommen dann wieder den Wienern zugute - entweder als günstige Secondhand-Ware, oder als Sachspenden an die Gruft, das Wiener Integrationshaus oder Einrichtungen für betreutes Wohnen von Jugendlichen.

Die Altwaren werden in jedem Fall vorsortiert und auf ihre Intaktheit überprüft, in manchen Fällen auch repariert. Der 48er-Tandler ist gelebte Abfallvermeidung und Klimaschutz, eine unkomplizierte Maßnahme an der sich jedermann beteiligen kann.

Mit den Abgaben auf den Wiener Mistplätzen und dem Einkauf im 48er-Tandler werden zudem karitative Einrichtungen wie die Gruft oder das Integrationshaus sowie das TierQuarTier unterstützt.

Umweltbildung: 48er-Tandler bietet auch Workshops an

Neben dem Verkauf werden auch immer wieder Workshops angeboten. Unter anderem wird dabei Umweltbildung betrieben. Dafür steht sogar eine eigenen Tandler-Lounge zur Verfügung. Dort sollen Jung und Alt über die Abfallvermeidung und die Mülltrennung informiert.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Wien: 48er-Tandler feiert 4. Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen