Wieder Überfall auf Wettbüro

SYMBOLFOTO &copy Bilderbox
SYMBOLFOTO &copy Bilderbox
Schauplatz eines Raubüberfalls war Sonntag gegen 3.00 Uhr Früh ein Wettbüro in der Favoritenstraße in Wien - Opfer mit Messer bedroht und gefesselt - Die drei Täter sind flüchtig.

Kurz zuvor hatten drei Männer eine Spielkoje betreten, danach läuteten sie zwecks Auszahlung ihres Gewinns. Doch als der 32-jährige Angestellte des Wettlokals, Srdjan S. aus Wien-Hernals, öffnete, erlebte er eine unangenehme Überraschung.

Der 32-Jährige zahlte den Männern zwar noch den Gewinn aus, als er sich aber wieder in sein Büro begeben wollte, erhielt er einen Schlag auf den Kopf und wurde von den Tätern in das Büro gedrängt. Einer der Täter bedrohte ihn mit einem Messer, ein anderer schlug weiter auf ihn ein. Die Räuber verlangten die Herausgabe des gesamten Bargeldes.

S. übergab ihnen das Geld, und die Kriminellen fesselten ihrem Opfer mit einem Klebeband die Hände am Rücken zusammen, verklebten ihm den Mund und umwickelten auch seinen Oberkörper. Dann liefen sie davon. Dem Raubopfer gelang es erst nach etwa einer halben Stunde sich mit Hilfe einer Kundin zu befreien. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wieder Überfall auf Wettbüro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen