Währinger Nachwuchs-Tüftler

Die Jugendlichen der Polytechnischen Schule Schopenhauerstraße ließen ihre Konkurrenz verblassen. Ihr Roboter war der klare Gewinner der „Lego League“.

Anfang November fand im Technikum Wien am Höchstädtplatz die „First Lego League 2008″ unter dem -Motto „Climate Connections” – Klimastrategien für die Zukunft – statt. Schüler zwischen zehn und sechzehn Jahren waren aufgerufen, sich in Teams von fünf bis zehn Teilnehmern und gemeinsam mit ihrem Coach mit dem Thema „Robotertechnik und deren Hilfe beim Klimaschutz” auseinanderzusetzen.

Für den Wettbewerb -musste ein eigener Roboter konstruiert und programmiert werden, der selbstständig verschiedene vorgegebene Aufgaben unter Zeitdruck erfüllen sollte. Im Vorfeld war darüber hinaus eine Forschungsaufgabe zu lösen, deren Ergebnisse im Rahmen des Wettbewerbs präsentiert werden mussten. Zu guter Letzt wurde auch die Teamfähigkeit beurteilt. Das Team der Währinger Polytechnische Schule in der Schopenhauerstraße 81 konnte bei diesem Wettbewerb überzeugen und im Bereich „bestes Roboterdesign” den Sieg holen. In dem insgesamt sehr starken Teilnehmerfeld der Gesamtwertung erreichten die Schülerinnen und Schüler aus Währing den ausgezeichneten zweiten Platz. Die Polytechnische -Schule mit Projekt Fachmittelschule schenkt der Elektronik im Werkstättenunterricht besondere Beachtung, was sich nicht nur im Falle derartiger Wettbewerbe bezahlt macht. Im Unterricht werden die berufsorientierenden Aspekte in allen Gegenständen betont – und für den Weg nach der Schule werden Bewerbungstrainings oder das Ablegen des Mopedführerscheins angeboten.

Die Schule arbeitet mit Kleinklassenmodell und bietet neben einer Kooperationsklasse für Kinder mit Lerndefiziten auch Integrationsklassen für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf oder Sportklassen an. Für technikbegeisterte Schüler gibt es eine vertiefende EDV-Ausbildung, mit einem informationstechnologischem Bereich. Die Schüler können ihren Ausbildungsschwerpunkt aber auch auf den kaufmännischen, biologisch-ökologischen oder den sozial-kommunikativen Bereich legen.
Bei so vielen Möglichkeiten haben die Jugendlichen tatsächlich die „Qual der Wahl”.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Währinger Nachwuchs-Tüftler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen