Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Whatsapp-Virus "Martinelli" ist wieder da

Fake Whatsapp-Viren sind wieder aktuell.
Fake Whatsapp-Viren sind wieder aktuell. ©Glomex
Schon in den vergangenen Jahren sorgte ein Kettenbrief auf WhatsApp für Aufregung. Nun ist er wieder da.

2017 und 2018 schlug der Kettenbrief schon um sich. Sogar die spanische Polizei glaubte die Falschmeldung und warnte via Twitter.

So lautet einer Version des Kettenbriefes: "Heute hat das Radio über WhatsApp Gold berichtet und es ist wahr. Morgen soll ein Video auf WhatsApp kommen, genannt martinelli. Bitte nicht öffnen. Er hackt dein Telefon und kann nicht mehr repariert werden. Auch WhatsApp Gold Updates nicht anklicken. Kam gerade in den Nachrichten und wird als sehr ernst eingeschätzt. Bitte weiterleiten."

Entwarnung

Der in der Nachricht beschriebene Virus existiert nicht.

Auch bei einem zweiten Kettenbrief, der gegenwärtig im Umlauf ist, handelt es sich um einen Fake. Dieser warnt davor einen Kontakt Namens "Ute Lehr" nicht anzunehmen.

Allerdings raten wir grundsätzlich zur Vorsicht. Öffnen Sie keine Links von Unbekannten. Seien Sie skeptisch bei Kettenbriefen und recherchieren Sie im Internet, ob die Warnungen echt sind.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Multimedia & Technik
  • Whatsapp-Virus "Martinelli" ist wieder da
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen