Westeinfahrt nach Lkw-Unfall vorübergehend gesperrt

Die A1 musste vorübergehend gesperrt werden.
Die A1 musste vorübergehend gesperrt werden. ©Bilderbox
Ein Lkw war ins Schleudern geraten und umgekippt. Die Westeinfahrt musste gesperrt werden, der Lenker wurde leicht verletzt.

In der Westeinfahrt von der A1 nach Wien ist in den frühen Mittwochmorgenstunden ein Lkw ins Schleudern geraten und umgekippt. Der Fahrer wurde dabei nach Angaben der Sicherheitsdirektion Wien leicht verletzt. Die Abfahrt von der Westautobahn war zwischen 05.00 Uhr und circa 06.45 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über die Linzer Straße umgeleitet.

Der Lkw-Fahrer hatte bei einer Fahrbahnverjüngung auf Höhe der Baustelle für den Lainzer Tunnel die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die Unfallursache ist nicht bekannt, die Polizei geht aber von Eigenverschulden aus.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Westeinfahrt nach Lkw-Unfall vorübergehend gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen