Westbahnhof: Mann stürzt zehn Meter in die Tiefe

Ein 20-Jähriger ist am Freitagabend in einer Wiener U-Bahnstation über das Geländer einer Rolltreppe gerutscht, hat das Gleichgewicht verloren und ist rücklings zehn Meter in die Tiefe gestürzt.

Der junge Mann wurde nach Angaben der Polizei mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich nach 22.00 Uhr in der U-Bahnstation Westbahnhof. Der 20-Jährige stürzte in einen Schacht bei einem Aufzug und war zunächst nicht ansprechbar.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Westbahnhof: Mann stürzt zehn Meter in die Tiefe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen