Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wenn Männerherzen höher schlagen...

&copy EPA
&copy EPA
Aston Martin, Bentley, Koenigsegg, Pagani, Lamborghini, Porsche: Diese und andere klingende Namen werden Anfang 2007 in Wien Autoliebhaber-Herzen höher schlagen lassen.
Bei der ersten „Luxus Motor Show“ parken von 11. bis 14. Jänner PS-Bonzen und Nobel-Boliden im Messezentrum. Die Schau zeigt in vier Teilbereichen Luxus-Karossen, Rennwagen, exklusive Motorräder, und Highlights aus der Tuning-Szene, teilten die Veranstalter am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Anlocken will man Autofreaks auch mit Sharon Stones fahrbarem Untersatz (Spyker C8 Laviolette) aus „Basic Instinct 2“, dem eine Million Euro teuren Maserati MC12 Corsa und einer Koenigsegg-Spezialanfertigung mit 860 Pferdestärken. Außerdem sind in einer Sonderschau Fahrzeug-Unikate aus dem Nobel-Segment von Sammlern und Clubs zu sehen.

Der Ausstellungsbereich „Formel 1“ zeigt eine Retrospektive der Rennfahrzeuge von 1952 bis heute. Unter den Boliden soll auch jener Ferrari sein, mit dem Michael Schumacher im Jahr 2000 seine erste Formel 1-WM gewonnen hat, sowie der Sieger-Renault von Fernando Alonso mit dem er sich 2005 den Titel holte.

Auch ein neuer Formel 1-Wagen kommt nach Wien: Das Spyker Cars-Team lässt jenen Boliden „ankarren“, der in der Saison 2007 ins Rennen gehen soll. Nostalgie soll ein Remake des legendären GT 40 von Ford verbreiten, der durch seine Gewinne beim 24-Stunden Rennen von Le Mans Berühmtheit erlangte. Viele der Ausstellungsstücke sind laut Veranstaltern zum ersten Mal in Österreich zu sehen. Enthüllt werden die Karossen bereits am 10. Jänner bei einem VIP-Event.

Infos auf www.luxusmotorshow.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wenn Männerherzen höher schlagen...
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen