Wenn Mellau singt, wird’s „mel(l)ôdiös“…

Der neue Chor in Mellau
Der neue Chor in Mellau ©Hermann Hager
 Neuer Chor mit dem Namen „mel(l)ôdiös“ stellt sich vor.  

 

 

 

Die Zeit ohne Chor in Mellau war von kurzer Dauer. Nach Auflösung des Kirchenchores im Frühjahr 2017 strebten einige singbegeisterte, ehemalige Mitglieder eine neue Chorgründung an.
Glücklicherweise fand sich in Martin Ritter aus Andelsbuch ein ambitionierter Chorleiter. So konnte im Dezember 2017 mit zwei offenen, sehr gut besuchten Schnupperproben ein vielversprechender Anfang gesetzt und am 26. Jänner 2018 mit der ersten offiziellen Probe gestartet werden.

 

Bis heute zählt der Chor „mel(l)ôdiös“ dreißig singbegeisterte Mitglieder, die sich wöchentlich am Donnerstagabend im Mellauer Pfarrsaal zur gemeinsamen Probe zusammenfinden. Großer Wert wird von Chorleiter Martin auf Stimmbildung und viel Freude beim Singen gelegt.
Für den Chor nimmt ein weiterer hoher Stellenwert die Vielfältigkeit und Offenheit in der Literaturauswahl ein. Dies wurde bereits beim Pfingstkonzert 2018 und sogar bei kirchlichen Auftritten verdeutlicht.
Neue mellôdiöse Sängerinnen und Sänger aus nah und fern, insbesondere Tenöre und Bässe, sind im Mellauer Chor jederzeit willkommen.

 

  • VIENNA.AT
  • Gemeinde
  • Wenn Mellau singt, wird’s „mel(l)ôdiös“…
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen