Wenn der Einbrecher zweimal klingelt: Festnahme nach Einbruch in Rudolfsheim

Der Einbrecher dachte, in der Wohnung sei niemand.
Der Einbrecher dachte, in der Wohnung sei niemand. ©APA (Sujet)
Am Mittwochnachmittag klingelte ein 67-jähriger Mann mehrmals an einer Wohnungstür in Wien-Rudolfsheim. Als niemand die Tür öffnete, brach er in die Wohnung ein, der Mieter war jedoch zuhause.

Am 24. Jänner 2018 gegen 13.45 Uhr wurden Polizisten des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus wegen eines Einbruchs in den Bereich der Holochergasse gerufen. Ein 67-jähriger Mann klingelte mehrmals an eine Wohnungstür.

Festnahme nach versuchtem Einbruchdiebstahl in Wien-Rudolfsheim

Als niemand die Tür öffnete, brach der Tatverdächtige in die Wohnung ein. In der Wohnung befand sich der 54-jährige Mieter und lief zu der Eingangstür. Als der 54-Jährige den Einbrecher entdeckte, hielt er ihn fest.

Mit Hilfe eines Nachbarn konnte der 67-Jährige bis zum Eintreffen der Polizisten festgehalten werden. Er wurde festgenommen. In der Einvernahme zeigte sich der Tatverdächtige geständig. Er wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Wenn der Einbrecher zweimal klingelt: Festnahme nach Einbruch in Rudolfsheim
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen