Weltweit erste hybride Haie vor australischer Küste entdeckt

Schon jetzt machten Hybride an einigen Stellen vor der australischen Küste bis zu ein Fünftel der Schwarzspitzenhai-Population aus.
Schon jetzt machten Hybride an einigen Stellen vor der australischen Küste bis zu ein Fünftel der Schwarzspitzenhai-Population aus. ©EPA
Wissenschafter haben vor der australischen Küste die weltweit ersten hybriden Haie entdeckt - nach ihren Angaben ein möglicher Hinweis darauf, dass die Raubtiere sich an den Klimawandel anpassen.

Die Paarung des örtlichen australischen Schwarzspitzenhais mit dem in anderen Teilen der Welt anzutreffenden Schwarzspitzenhaien hat Auswirkung auf die gesamte Welt der Haie, meint Jess Morgan von der Universität Queensland. “Das ist Evolution in Aktion”, sagte er der Nachrichtenagentur AFP.

Hybride Haie könnten sich durchsetzen

Ersten Ergebnissen der Studie zufolge sind die hybriden Haie relativ robust und in der Lage sich zu reproduzieren, ergänzte Colin Simpfendorfer von der James-Cook-Universität. Der australische Schwarzspitzenhai ist kleiner als sein gleichnamiger Verwandter und nur in tropischen Gewässern überlebensfähig. Seine hybriden Nachkommen wurden dagegen 2.000 Kilometer weiter südlich in wesentlich kälteren Gewässern angetroffen – eine Form, ihren natürlichen Lebensraum auszuweiten.

Sollten sich die Hybriden im Vergleich zu ihren Eltern als stärker erweisen, könnten sie sich laut Simpfendorfer nach und nach durchsetzen. Schon jetzt machten sie an einigen Stellen vor der australischen Küste bis zu ein Fünftel der Schwarzspitzenhai-Population aus, sagte Morgan.

(APA/ AFP)

  • VIENNA.AT
  • Tiere
  • Weltweit erste hybride Haie vor australischer Küste entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen