Weltverband ehrt Liu Jia als "Fair Play Star"

Auszeichnung für Liu Jia
Auszeichnung für Liu Jia
Die Österreicherin Liu Jia ist in Dubai vom Internationalen Tischtennisverband (ITTF) als "Fair Play Star" 2014 ausgezeichnet worden. Die Weltranglisten-Zwölfte hatte im Oktober beim Weltcup in ihrer Heimatstadt Linz im Viertelfinale gegen Chinas Olympiasiegerin und Weltmeisterin Li Xiaoxia in Satz sechs bei 11:11 einen für sie gegebenen Punkt als Kantenball gemeldet, womit der Punkt an Li ging.


Bei der am Mittwoch im Vorfeld des World-Team-Cups vorgenommenen Ehrung wurde die chinesische Weltranglisten-Erste Ding Ning und der Nigerianer Quadri Aruna als Spielerin bzw. Spieler des Jahres geehrt. Aruna gelang das Kunststück, sämtlichen chinesischen und anderen Assen vorgezogen zu werden, da er sich 2014 in der Weltrangliste vom 237. auf den 30. Platz nur drei Ränge hinter Österreichs Robert Gardos verbesserte. So gut war ein afrikanischer Spieler noch nie klassiert.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Weltverband ehrt Liu Jia als "Fair Play Star"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen