Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weltgrößte Klimt-Sammlung im Wien-Museum

Liegende Frau in gemustertem Kleid, 1911. Zu sehen bei der Klimt-Ausstellung im Wien-Museum
Liegende Frau in gemustertem Kleid, 1911. Zu sehen bei der Klimt-Ausstellung im Wien-Museum ©Wien-Museum
Von 16. Mai bis 16. Septembersteht das Wien-Museum am Karlsplatz ganz im Zeichen von Gustav Klimt. Die größte und vielfältigste Ausstellung zum Künstler wird dort die Besuchermassen anziehen. 
Bilder von der Ausstellung

Kein Best of… will Direktor Wolfgang Kos zeigen, sondern alles. Die komplette Klimt-Sammlung wurde bis dato noch nicht gezeigt, der 150. Geburtstag sei allerdings ein guter Zeitpunkt. Die Sammlung gehört übrigens dem Wien-Museum, es ist keine Leihgabe unter den ausgestellten Stücke.

Das wertvollste der vielen Stücke, die im Wien-Museum ausgestellt sind, ist wohl das Porträt der Emilie Flöge, das schon seit 1921 im Besitz des Museums ist. Zusätzlich dazu gibt es jede Menge Zeichnungen, Plakaten, Fotos und Ölgemälden zu sehen.  Im Zusammenspiel mit dem ebenfalls ausgestellten Klimt-Kitsch aus dem hauseigenen Shop stellt die Ausstellung im Wien-Museum auch die provokante Frage zum heutigen Umgang mit Klimt. (APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Weltgrößte Klimt-Sammlung im Wien-Museum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen