Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Welcher Kaffee am günstigsten ist

Kaffeepreise können sehr unterschiedlich sein - vergleichen hilft
Kaffeepreise können sehr unterschiedlich sein - vergleichen hilft ©apa-dpa - Carmen Jaspersen
"Es zahlt sich aus, die Preise zu vergleichen", sagt AK-Preisdetektivin Daniela Premitzer.
30 Jahre Kaffee Orgánico
Die Kaffeebohne in Dornbirn

Die Österreicher lieben ihr schwarzes Gebräu am Morgen. Doch Kaffee trinken kann zu einem teuren Genuss werden. Zumindest dann, wenn man die Preise nicht vergleicht. Die AK-Marktforschung hat für die österreichischen Konsumenten die Preise für eine Tasse Kaffee verglichen. Die Bandbreite für ein Kilo ist dabei enorm. Der billigsten Kaffee kostete 11,88 Euro, der teuerste 86 Euro. “Es zahlt sich aus bei Kapseln, Discs oder Pads die Preise zu vergleichen”, sagt dementsprechend auch AK-Preisdetektivin Daniela Premitzer.

Pads am günstigsten, Discs und Kapseln am teuersten

Insgesamt wurden 115 verschiedene Produkte von zehn Anbietern wie Lavazza, Illy, Martello oder Nespresso unter die Lupe genommen. Da die Portionsgrößen zwischen 5 und 8,3 Gramm Kaffee beinhalten, hat die AK-Marktforschung die Tassenpreise verglichen. Die günstigste Tasse bei den Pads gibt es mit 8 Cent bei Penny (Jakobs Mocca Auslese, Kilopreis 11,88 Euro im Angebot). Bei den Discs kostete eine Tasse zwischen 28 und 34 Cent (Tassimo). Bei den Kapseln gab es die günstigste Portionstasse um 17 Cent (Espresso-Vergnano) und geht hinauf bis zu 43 Cent (Master Origin von Clever). Im Kilopreis am teuersten ist laut der AK-Studie mit 86 Euro die Sorte Clever Nicaragua.

Preise stabil

Die Füllmengen der Kaffeekapseln, Pads oder Discs sind im Vergleich zur letzten Erhebung weitgehend gleichgeblieben, ebenso die Preise. Ausgenommen sind die Nespresso Kapseln, mit einem Plus von durchschnittlich 5 Prozent.

Günstigerer Kilopreis bei: Lavazza Espresso und Lungo

Entgegen den Trends der vergangenen Jahre haben sich bei zwei Sorten (Lavazza Espresso und Lungo) einerseits die Füllmenge sowie andererseits die Stückzahl pro Packung erhöht. Somit ist der Preis pro Kilogramm gegenüber dem Vorjahr um 9 Prozent gesunken.

Auch Tchibo Caffé Crema im Kilo günstiger

Auch bei der Sorte “Tchibo Caffé Crema vollmundig” wurde die Füllmenge von 76g auf 80g erhöht. Dies bewirkte ebenfalls eine Senkung des Kilopreises gegenüber dem Vorjahr um 5 Prozent.

Die gesamte AK-Kaffee-Liste zum Vergleichen der Preise

(RED) (AK)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Welcher Kaffee am günstigsten ist
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen