Weitere Opfer des Srebrenica-Massakers gefunden

Aus einem Massengrab in der ostbosnischen Ortschaft Ravne bei Zvornik sind 14 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica Leichen weiterer Opfer entdeckt worden.

Bosnischen Medien zufolge wurden bisher rund 30 Leichen geborgen, die meisten hatten gefesselte Hände. In der Grabstätte wurden auch ein Personalausweis und ein Waffenschein sichergestellt. Laut der Staatsanwaltschaft in Tuzla handelt sich um eine sogenannte sekundäre Grabstätte. Darin sind Massaker-Opfer begraben, die zuvor bereits anderswo beerdigt und erst später fortgeschafft wurden.

Nach Einnahme der UNO-Schutzzone Srebrenica am 11. Juli 1995 hatten bosnisch-serbische Truppen rund 8.000 bosniakische (muslimische) Männer und Kinder ermordet. Auf dem Erinnerungsfriedhof in Potocari wurden am heurigen Jahrestag 534 erst im Vorjahr identifizierte Srebrenica-Opfer beerdigt.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Weitere Opfer des Srebrenica-Massakers gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen