Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weißer Tee gegen Hautalterung

Tee-Zeit ist jederzeit, sagen die Engländer. Besonders kostbar ist weißer Tee. Er soll gesund und vital machen, und das nicht nur als Heißgetränk.

Weißer Tee gilt als eines der aktivsten Antioxidantien, die die Kosmetik zur Verfügung hat. Als Zutat im Cremetiegel sorgt der teure Rohstoff für zarte Haut und mindert Zeichen der Alterung.

Weißer Tee stammt von derselben Pflanze – Camellia Sinensis – wie die schwarzen und grünen Sorten. Der Unterschied liegt in Ernte und Verarbeitung. Ende März, wenn die Frühlingssonne Tau auf den Teestrauchblättern verdunsten lassen, pflücken Arbeiterinnen in den Bergen Chinas vorsichtig die jungen Triebe. Um die wertvollen Inhaltsstoffe nicht zu zerstören, werden die Blätter nicht gerollt oder fermentiert. Sie trocknen langsam im Sonnenlicht. Bis zu 80.000 handgepflückte Blätter sind nötig, um ein halbes Kilogramm der kostbaren Sorte Silver Tip White Tea zu erzeugen. „Silbernadel“ wird er wegen des feinen, weiß-silbrigen Flaums der Blätter genannt.

In China wird das Getränk schon seit langem wegen seiner „magischen“ Wirkung geschätzt. Ihm wird nachgesagt, Müdigkeit zu vertreiben, die Seele aufzuhellen und den Willen zu stärken. „Für viele Jahrhunderte war dieser kostbare Tee reserviert für die Kaiser von China, und sollte es ein Untertan wagen, davon zu kosten, so musste er mit dem Leben bezahlen“, weiß Barry Cooper, Teemeister und Nordamerika-Geschäftsführer der ökologisch engagierten Tee-Handelsfirma Stassen, zu berichten.

Sehr viel kürzer gibt es weißen Tee als Wirkstoff in der Hautpflege. Der US-Naturkosmetikhersteller Origins hat nach eigenen Angaben als erste Kosmetikfirma seine Wirkungsweise erforscht, 2001 erste Produkte lanciert und bietet heute eine komplette Körperpflegeserie sowie mehrere Gesichtspflegeprodukte mit weißem Tee an. Erzeugnisse vieler anderer Firmen folgten.

Denn die Studien über die biologischen Eigenschaften des weißen Tees zeigten einen hohen Gehalt an Polyphenolen. Das sind äußerst wirkungsvolle Antioxidantien, die das Immunsystem stärken und die Haut schädigende Sauerstoffverbindungen – „freie Radikale“ – neutralisieren.

„Den Experten des U.S.D.A. Human Nutrition Research Center zufolge ist die Konzentration von Polyphenolen in einer Tasse grünen Tees genauso hoch wie in vier Gläsern Orangensaft. Eine Tasse weißer Tee aber enthält so viele Antioxidantien wie zwölf Gläser Orangensaft. Das ist die Kraft der Natur, man muss sie nur entdecken“, sagt Cooper. „Weißer Tee unterstützt die Lipidproduktion zehn Mal mehr als grüner Tee“, betont Janet Pardo, Vizechefin der Origins-Entwicklungsabteilung. Lipide sind ein wesentlicher Bestandteil der äußeren Schutzhülle der Haut. Zudem hätten Wissenschafter der Universitätskliniken und Case Western Reserve University Cleveland, Ohio, festgestellt, dass er die Langerhanszellen, die „Wachposten“ des Immunsystems in der Haut, schützt.

  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Weißer Tee gegen Hautalterung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen