Weihnachtszeit ist Keksezeit

©Bilderbox
Alle Jahre wieder langen wir ordentlich zu. Bis uns zu Neujahr die Waage in Panik und Schrecken versetzt alte Diät- und Schlankheitsratgeber wieder aus dem Bücherregal geholt werden! Aber es geht auch anders - nämlich viel angenehmer!

„Ich muss schleunigst abnehmen” – so das Motto und der Vorsatz Vieler zu Neujahr. Doch muss das sein?

Fakt ist: Unsere köstlichen Weihnachtslieblinge haben es in sich! Vanillekipferl, Linzeraugen, Zimtsterne, Rumkugeln, Florentiner und Co enthalten auf ihr Gewicht bezogen beträchtliche Mengen an Fett, Zucker und Kalorien. 100g Kekse, das sind in etwa 8 Stück, schenken uns satte 500 Kalorien bei 24g Fett!

Wer also in Anbetracht dieser Weihnachtsspezialitäten abnehmen beziehungsweise sein Gewicht halten möchte, hat es nicht leicht! Wer gibt sich schon mit ein oder zwei Vanillekipferl oder Rumkugeln zufrieden?

„Das Fatale ist das unkontrollierte Zwischendurchnaschen oder das Ersetzen vollwertiger Hauptmahlzeiten durch Weihnachtskekse” so Kathrin Schweiger, Ernährungsexpertin von Schlanker Leben. „Wer sich bewusst hinsetzt und als Nachspeise oder zum Nachmittagskaffee beziehungsweise Adventtee ein paar Kekse in vollen Zügen genießt, hat es leichter, muss nicht verzichten und der Süß-Gusto wird rascher befriedigt!”

  • VIENNA.AT
  • Acom Weihnachten
  • Weihnachtszeit ist Keksezeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen