Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weihnachtsshopping heuer früher und vermehrt online

Heuer wird früher und online einkauft.
Heuer wird früher und online einkauft. ©pixabay.com (Sujet)
Trotz der Corona-Pandemie wollen die Österreicher an Weihnachten schenken und beschenkt werden. Die Geschenke werden heuer schon frühzeitig und vor allem online besorgt.

Am 24. Dezember will man in Österreich trotz der Corona-Pandemie nicht auf das Schenken und Beschenktwerden verzichten. Heuer setzen die Österreicher dabei auf frühzeitigen Onlien-Kauf. Das hat eine aktuelle Studie von Marketagent.com ergeben.

Angst vor COVID-19 führt zum Online-Shopping

Jeder fünfte Befragte (21 Prozent) gibt an, heuer noch mehr als im Vorjahr online einkaufen zu wollen. Fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent) nennt die Angst vor COVID-19 als zentrales Motiv. Für rund 63 Prozent der Österreicher sind Bequemlichkeit und zeitliche Flexibilität die Hauptgründe für Weihnachtseinkäufe im Internet, gefolgt vom Wunsch, überfüllte Geschäfte zu meiden (55 Prozent), die große Auswahl (53 Prozent) sowie der gute Preis (48 Prozent). Weihnachten 2020 soll wenigstens in puncto Geschenke großzügig ausfallen: Fast zwei Drittel der Befragten (59 Prozent) gibt an, gerade in diesen schwierigen Zeiten geliebten Menschen eine Freude machen zu wollen.  

Österreicher legen Wert auf Herkunft der Produkte

Herr und Frau Österreicher legen verstärkt Wert auf die Herkunft der Produkte – auch Online. Auf die Frage, welche Aspekte heuer beim Onlineeinkauf wichtiger sind als im Vorjahr, ist das Ergebnis eindeutig: Fast die Hälfte der Befragten (44 Prozent) gibt an, dass der Kauf von österreichischen Produkten oder bei österreichischen Händlern viel wichtiger bzw. wichtiger ist als noch 2019. 

Österreicher kaufen heuer frühzeitig ein

Österreicher wollen heuer bereits frühzeitig Weihnachtsgeschenke einkaufen. Mehr als die Hälfte der befragten Onlineshopper (53 Prozent) gibt an, schon länger vor Weihnachten, aber spätestens im November, Weihnachtsgeschenke zu bestellen. Auffallend ist das geschlechtsspezifische Einkaufsverhalten: Frauen, die Online shoppen, sind besonders rechtzeitig organisiert und motiviert und kaufen bereits zu 60 Prozent im November und liegen damit deutlich vor den Männern mit 46 Prozent. Dabei sind Schnäppchenjäger in der Minderheit: Nur rund 14 Prozent der Onlineshopper wollen explizite Rabatte und spezielle Angebotstage - wie zum Beispiel den Black Friday - für ihre Weihnachtseinkäufe im Netz nutzen.

Ob Christkind oder Weihnachtsmann: heuer soll es einiges zum Auspacken am Heiligen Abend geben. Fast die Hälfte der Befragten (45 Prozent) plant, mindestens sechs oder noch mehr Geschenke zu erwerben. Mehr als ein Viertel (27 Prozent) kauft vier bis fünf Weihnachtsgeschenke. Family First unter den Beschenkten: An erster Stelle auf der Liste der Beschenkten stehen Ehepartner und Lebensgefährt (67 Prozent), gefolgt von den eigenen Kindern (57 Prozent) und den eigenen Eltern (48 Prozent).

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Weihnachtsshopping heuer früher und vermehrt online
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen