Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weihnachtskekse zum Selbermachen

Weihnachtszeit ist Kekszeit! Wir haben fünf der besten Keksrezepte für euch zusammengestellt. Schnell, einfach und besonders gut!

Lebkuchen-Punschkugeln

60 dag Lebkuchenbrösel, 2 dl Rum, 3 EL Ribiselmarmelade, 10 dag Kochschokolade, Kakao, Staubzucker.

Die Lebkuchenbrösel mit Rum vermischen, ca. 1 Stunde ziehen lassen und mit der Marmelade zu einer glatten Masse verrühren. Kochschokolade in kleine Stücke brechen, am besten in einer Schüssel über Wasserdampf schmelzen und mit der Lebkuchenmasse gut verrühren. Ein paar Minuten ziehen lassen.

Staubzucker und Kakao jeweils auf einen flachen Teller sieben. Aus der Lebkuchenmasse mit leicht befeuchteten Händen etwa walnußgroße, glatte Kugeln formen. Die Hälfte der Kugeln in Kakao, den Rest in Staubzucker wälzen. Besonders appetitlich sehen die Kugeln aus, wenn man sie in kleine, runde Papiermanschetten setzt.

Vanillekiperl (ca. 160 Stück)

250 g Weizenmehl, 1 Messerspitze Backpulver, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Dotter,200 g weiche Margarine oder Butter, 125 g abgezogene, gemahlene Mandeln, Staub- und Vanillezucker zum Bestäuben.

Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Eigelb, Margarine und Mandeln zufügen und alles mit dem Handrührgerät (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten. Teig anschließend auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig bleistiftdicke Rollen formen, in 4-5 cm lange Stücke schneiden, die Enden etwas dünner rollen und zu Hörnchen geformt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Bei 180 Grad im vorgeheizten Rohr cirka 10 Minuten backen. Zum Bestäuben Puderzucker mit Vanillin-Zucker mischen und die heißen Kipferl sofort nach dem Backen damit etwas bestäuben. Kipferl erkalten lassen und dann mit dem Rest bestäuben.

Spekulatius

500 g Weizenmehl, 2 gestr. TL Backpulver, 250 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Tropfen Bittermandel-Aroma, 2 Messerspitzen Lebkuchengewürz, Prise Salz, 2 Eier, 200 g Margarine oder Butter, 100 g gemahlene Mandeln.

Knetteig: Mehl mit Backpulver mischen, in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Bittermandel-Aroma, Gewürze, Salz, Eier, Fett und Mandeln hinzufügen, alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verkneten und eine Zeitlang kalt stellen. Teig portionsweise zu Rollen formen. Rollen in gemehltes Spekulatius-Model drücken, überstehenden Teig mit bemehltem Messer oder dünnem Draht (Blumenbindedraht um 2 Kochlöffelstiele gewickelt) waagerecht abschneiden. Teigstücke aus dem Model schlagen und auf ein gefettetes, evtl. mit gehobelten Mandeln bestreutes Backblech legen.

Bei Ober-/Unterhitze und 180°C im vorgeheizten Rohr cirka 10 Minuten backen. Das Gebäck erkalten lassen und vorsichtig vom Blech lösen.

Zimtsterne

3 Eiklar, 250 g Staubzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Tropfen Bittermandel-Aroma, 1 gestrichener TL Zimt, 275-325 g nicht abgezogene, gemahlene Mandeln oder Haselnusskerne, Staubzucker für die Arbeitsfläche.

Eiweiß mit dem Handrührgerät (Rührbesen) in einer Rührschüssel steif schlagen. Gesiebten Puderzucker nach und nach unterrühren. Von der Masse etwa 3 EL abnehmen und beiseite stellen. Unter den übrigen Eischnee auf niedrigster Stufe Vanillin-Zucker, Bittermandel-Aroma, Zimt und zunächst nur 3/4 der Mandeln bzw. der Haselnüsse rühren. Von den restlichen Mandeln bzw. Haselnüssen soviel unterkneten, bis der Teig kaum noch klebt. Teig nun auf mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ½ cm dick ausrollen, Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Sterne mit dem beiseite gestellten Eischnee bestreichen (falls dieser zu fest ist, evtl. noch einige Tropfen Wasser unterrühren).

Das Gebäck im vorgeheizten Rohr, bei 150 Grad ca. 20 Minuten backen(die Unterseite muss sich noch etwas weich anfühlen). Nach dem Backen auf dem Backpapier vom Blech ziehen und erkalten lassen.

Marzipangebäck

200 g Marzipan, Eiweiß von 2-3 Eiern, 100 g fein gemahlene Mandeln, etwas Puderzucker, kleine Oblatten mit ca. 4 cm Durchmesser

Marzipan, Eiweiß, Puderzucker und Mandeln cremig rühren. Masse in einen Spritzbeutel mit großer Zackentülle einfüllen und auf die Oblatten spritzen.

Im Backrohr bei ca. 100 °C ungefähr 15 Minuten mehr trocknen als backen. Wenn das Marzipan braun wird sind die Marzipanschleckerein fertig.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Acom Weihnachten
  • Weihnachtskekse zum Selbermachen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen