WEGA nimmt betrunkenen Randalierer in Wien-Brigittenau fest

Am Mittwoch wurde die WEGA zu einem Einsatz in Wien-Brigittenau gerufen.
Am Mittwoch wurde die WEGA zu einem Einsatz in Wien-Brigittenau gerufen. ©BPD Wien
Gefährliche Drohung, schwere Sachbeschädigung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit werden einem 36-Jährigen vorgeworfen, der am Mittwoch in Wien-Brigittenau verhaftet wurde. Nach einem Streit in einem Lokal hatte der betrunkene Randlierer die Auslagenscheiben zerschlagen und Gäste mit Glasscherben bedroht.

In einem Lokal in der Jägerstraße kam es am Mittwochnachmittag gegen 17.20 Uhr zu einem Streit. Der 36-jährige Galaktioni T. wurde des Lokales verwiesen, nachdem er sich laut Angaben der Polizei bereits zuvor aggressiv verhalten hatte. Der stark alkoholisierte Mann begann daraufhin mit bloßen Fäusten sämtliche Auslagenscheiben einzuschlagen und warf mit den Möbeln des Schanigartens. Er hob die am Gehsteig liegenden Glasscherben auf und bedrohte damit die Mitarbeiter des Lokals und andere Gäste. Die Gäste des Lokals flüchteten und verständigten die Polizei. Als der 36-Jährige das Lokal wieder betrat, zog der Wirt eine Gaspistole und bedrohte den Randalierer damit. Wenig später trafen die WEGA-Beamten ein und überwältigten den Mann. Bei dem Vorfall erlitt Galaktioni T. mehrere Schnittverletzungen an der Hand, wurde von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit befindet sich der Beschuldigte in der Justizanstalt Wien Josefstadt in Haft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • WEGA nimmt betrunkenen Randalierer in Wien-Brigittenau fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen