WEGA-Einsatz in Wien-Brigittenau: Mann wollte "alle Gäste umbringen"

Der Mann wurde in einem Lokal in Wien-Brigittenau aggressiv.
Der Mann wurde in einem Lokal in Wien-Brigittenau aggressiv. ©APA/Barbara Gindl (Themenbild)
Am Sonntag wurde ein Mann gegenüber anwesenden Gästen in einem Lokal am Gaußplatz in Wien-Brigittenau aggressiv und drohte ihnen damit, sie umzubringen.

Am Sonntag, den 25. November gegen 23:20 Uhr begann ein 52-Jähriger (serbischer Staatsangehöriger) in einem Lokal ohne ersichtlichen Grund, anwesende Gäste und das Personal zu bedrohen. Als er gebeten wurde das Lokal zu verlassen, schrie er, dass er seine Waffe holen danach “alle umbringen” werde. Nach dem Verlassen des Lokals wurde die Polizei verständigt und ein Mitarbeiter versperrte die Eingangstür.

Pistole in Wohnung gefunden

Kurze Zeit später kam der Mann zurück zum Lokal und klopfte heftig an die Tür. Ob er eine Waffe bei sich hatte, hatte der Wirt und der letzte Gast nicht sehen können. Der Serbe ging unterdessen wieder nach Hause. WEGA-Beamte konnten den 52-Jährigen anschließend in seiner Wohnung festnehmen. Ein Luftdruckrevolver und eine geladene Pistole wurden in der Wohnung aufgefunden und sichergestellt. Ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen. Er wurde aufgrund des widerrechtlichen Besitzes einer Pistole nach dem Waffengesetz angezeigt.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • WEGA-Einsatz in Wien-Brigittenau: Mann wollte "alle Gäste umbringen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen