Wasserrohrbruch auf der Argentinierstraße sorgt für Straßensperre

Mehrere Wohnhäuser in der Argentinierstraße sind Donnerstagabend von einem Wasserrohrbruch betroffen
Mehrere Wohnhäuser in der Argentinierstraße sind Donnerstagabend von einem Wasserrohrbruch betroffen ©Wikimedia Commons / Erich Schmid
Weil auf der Argentinierstraße in Wien-Wieden ein Wasserrohrgebrechen vorliegt, wurde diese am Donnerstagabend für den Verkehr gesperrt. Betroffen sind mehrere Wohnhäuser, die Behebung des Gebrechens wird nach Angaben der Wasserwerke voraussichtlich bis in die Nacht dauern.

Wie der diensthabende Bereitschaftsingenieur der Wiener Wasserwerke, Walter Kling, gegenüber VIENNA.AT bestätigte, ist die Argentinierstraße am Donnerstabend nicht befahrbar, weil ein Versorgungsrohrstrang gebrochen ist. Die Straße soll noch mindestens bis 18:30 Uhr gesperrt, danach wieder zumindest ein Fahrstreifen seitens der Polizei für den Verkehr geöffnet werden, so Kling. Ausweichen können Autofahrer bis dahin über die Prinz-Eugen-Straße.

Notwasserversorgung auf der Argentinierstraße

Infolge des Gebrechens sind laut Kling derzeit vier Wohnhäuser auf der Argentinierstraße ohne reguläre Wasserversorgung, nämlich die Hausnummern 24 bis 30. Eine Notwasserversorgung durch einen Tank-Wasserwagen wurde Kling zufolge eingerichtet. Die Behebung des Gebrechens wird nach Angaben des Bereitschaftsingenieurs noch bis in die Nacht hinein dauern – man hofft, dass die Argentinierstraße im Frühverkehr am Freitag wieder regulär befahrbar sein wird.

(DHE)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Wasserrohrbruch auf der Argentinierstraße sorgt für Straßensperre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen