Warnblinkanlage lockt Polizei zu Autoeinbrecherin in Wien-Leopoldstadt

Dieser kleine Knopf wurde der Frau scheinbar zum Verhängnis
Dieser kleine Knopf wurde der Frau scheinbar zum Verhängnis ©Dieter Schütz / pixelio.de (Sujet)
Nicht gerade subtil ging eine mutmaßliche Autoeinbrecherin in der Nacht auf Donnerstag in Wien-Leopoldstadt vor. Die Polizei wurde auf ihr Treiben aufmerksam, weil die Frau - vermutlich versehentlich - die Warnblinkanlage des Wagens betätigt hatte, in dem sie sich befand.

Während ihres nächtlichen Streifendienstes wurden Polizeibeamte in der Schüttelstraße in Wien-Leopoldstadt am Donnerstag kurz nach 4:15 Uhr morgens auf einen Pkw mit eingeschalteter Warnblinkanlage aufmerksam.

Flucht aus aufgebrochenem Auto

Beim Näherkommen sahen die Polizisten, dass sich in dem Auto eine Frau befand, die am Fahrersitz saß und sich sofort duckte, als sie die Beamten bemerkte. Gleich darauf versuchte die Unbekannte, über die Beifahrerseite aus dem Wagen zu flüchten. Sie lief in Richtung Stadionallee.

Während einige der Beamten die Verfolgung aufnahmen, untersuchten andere den Wagen näher und bemerkten, dass in das Auto offensichtlich eingebrochen worden war. Das Fahrzeuginnere war durchwühlt, der Blinkhebel an der Armatur war abgebrochen und aus dem offenstehenden Handschuhfach waren offenbar Gegenstände entnommen und auf den Beifahrersitz gelegt worden, nämlich mehrere CD’s und ein Navigationsgerät. Dies gab Polizeisprecherin Barbara Riehs gegenüber VIENNA.AT an.

Festnahme nach Versehen in Leopoldstadt

Die Frau wurde wenig später von den Polizisten gefasst und festgenommen. Die 25-Jährige befindet sich in Haft. Riehs zufolge deutet alles darauf hin, dass die Frau, welche die Tat leugnet, versehentlich die Warnblinkanlage des Wagens betätigt hat.

Bei der Einvernahme gab sie an, sie habe im Auto auf einen Bekannten gewartet, dem der Wagen gehöre und der versprochen habe, sie heimzubringen. Dies dürfte jedoch nicht der Wahrheit entsprechen, denn der Besitzer des Wagens erklärte gegenüber der Polizei, die Frau überhaupt nicht zu kennen.

Mutmaßliche Autoeinbrecherin mit Komplizen?

Zudem wurde laut Riehs ein Mann in der Nähe des Fahrzeuges gesehen, der ebenfalls die Flucht ergriffen haben soll. Es könnte sich um einen Komplizen gehandelt haben, dieser wurde jedoch nicht gefasst, so Riehs.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Warnblinkanlage lockt Polizei zu Autoeinbrecherin in Wien-Leopoldstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen