Wandern und Relaxen deluxe: Ein Genuss-Urlaub im Hotel Alpenhof in Filzmoos

Im ****Hotel Alpenhof sind Wanderlustige an der richtigen Adresse
Im ****Hotel Alpenhof sind Wanderlustige an der richtigen Adresse ©VIENNA.at
Mitten im Salzburgerland liegt ein wahres Paradies für Wanderer: Die Region Filzmoos am Fuße der Bischofsmütze. Das **** Hotel Alpenhof bietet vor Ort alles, was das Wanderherz begehrt - VIENNA.at hat das hochkarätige Haus besucht.
Hotel Alpenhof: Eindrücke
Filzmoos erwandern: Hofpürglhütte und Kraftplätze

Wer von Wanderlust getrieben wird, seinem Alltag den Rücken kehren will und echtes Urlaubsglück sucht, kommt an der Region Filzmoos im Salzburgerland nicht vorbei. Im Bezirk St. Johann im Pongau findet sich dieses Kleinod, das nicht nur Skifahrern als beliebter Wintersportort, sondern auch Wanderfreudigen in den übrigen Jahreszeiten jede Menge Highlights zu bieten hat. Ob man Berge erklimmen, dichte Wälder oder spiegelnde Bergseen bestaunen will - das Gipfelglück und die im Alltagsstress so dringend benötigte Ruhe sind hier zum Greifen nah.

VIENNA.at

Hotel Alpenhof: Vier Sterne für anspruchsvolle Wanderer

Doch was wäre die schönste Urlaubsregion ohne die passende Unterkunft, um all diese Freuden ideal auskosten zu können? Mit dem
**** Hotel Alpenhof, einem liebevoll und freundlich geführten Familienbetrieb der Familie Walchhofer, müssen Urlauber auf keinen Luxus verzichten und finden alle Möglichkeiten, direkt ins Wanderglück durchzustarten, direkt vor der eigenen Hoteltür. Fügt man die köstliche Verpflegung, das vielseitige Wellness-Angebot, die hochwertig ausgestatteten Zimmer und das einladende Ambiente des Hauses hinzu, hat man das Rezept gefunden, mit dem der Urlaub nur noch gelingen kann.

Ein Zimmer im Zeichen der Zirbe

Doch der Reihe nach: Nach einem freundlichen Willkommen durch die Seniorchefin im **** Hotel Alpenhof geht es erst einmal in unser Zimmer für dieses Wochenende, das jede Menge Extras auffährt: die "Hotel-Suite Edelweiß mit Südbalkon" bietet auf 36 Quadratmetern nicht nur viel Platz zum Relaxen, sondern auch eine private Infrarot-Wärmekabine von Physiotherm, in der sich zwei müde Wanderer von ihrem "Tagwerk" entspannen können. Auffällig ist auch der angenehm holzige Zirbenduft, der das Zimmer beherrscht - ein im Raum aufgestellter "ZirbenLüfter" tut hier rund um die Uhr sein luftreinigendes Werk.

Tritt man auf den Balkon, erhält man neben einem herrlichen Ausblick auf das umliegende Bergpanorama schon einen ersten Vorgeschmack darauf, welche Highlights in Sachen Wellness im Alpenhof noch auf einen warten - ein schöner Naturbadeteich mit über 1.000 Quadratmeter Wasserfläche ist ideal für sportliche Schwimmer, während ein beheizter Außenpool Genuss nach einer langen Wanderung verspricht. Von dessen stimmungsvollen Freuden dürfen wir uns noch zu später Stunde beim romantischen Schwimmen im Mondschein überzeugen - doch erst erkunden wir noch das Hotel.

Eine Wellness-Reise durch die halbe Welt

Als wir uns im Haus weiter umsehen, beeindruckt uns die vielgestaltige Wellness-, Wohlfühl- und Erlebnislandschaft im Alpenhof - von den Stationen "Alpenland" mit Soft-, Holzknechtsauna und Co. geht es nach "Ägypten" (Dampfpyramide mit Sole-Aufguss) - und nach "Asien" mit der Tee-Oase sind es dann nur noch wenige Schritte. Wärmeliegen und "Lauben" laden in der ganzen Saunawelt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen, Tees und Säfte vom "Vitaminbrunnen" stehen zur Erfrischung bereit. Hier verbringen wir nach unserer Anreise den restlichen Nachmittag, bis es Zeit zum Abendessen ist.

Kulinarik im Hotel Alpenhof: Extras am laufenden Band

Ein reichhaltiges Bauernbuffet wartet hierbei mit allem auf, was Liebhaber herzhafter Speisen begehren - Fleisch vom Feinsten wird auf Wunsch frisch in einer Art Schauküche zubereitet. Wie wir im Zuge des Wochenendes erfahren, gibt es hier keine Mahlzeit, bei der man nicht ins kulinarische Schwärmen kommt: Mit großer Selbstverständlichkeit wird im Alpenhof etwa auch zum Frühstück ein Buffet kredenzt, bei dem wirklich keine Wünsche offen bleiben - ob man pflanzliche Milch der tierischen vorzieht, frischen Bio-Karottensaft trinken, Räucherlachs oder gar frische Sprossen aufs Brot möchte, nicht ausgesprochene Wünsche sind der Küche hier offenbar Befehl.

Als Tee-Liebhaberin versetzt mich das offene "BioTeaQue-Tee-Büffet" mit Sorten wie etwa "Aufbrezelde Gitti" (ein belebender Grün-Tee) in Frohlocken. Auch die außergewöhnliche grasgrüne Apfel-Kräuter-Marmelade gehört zu meinen persönlichen Frühstücks-Highlights. So gestärkt kann auch ein anspruchsvoller "Wander-Tag" kommen. Einnehmen dürfen wir sämtliche vorzüglichen Mahlzeiten im rustikal-gemütlichen Zirbenstüberl, in dem wir uns sofort wohl fühlen.

VIENNA.at

Wanderfreuden und Gastro-Highlights mit den Filzmooser Karten

Sehr positiv fällt auch die große Freundlichkeit und natürliche Gastfreundschaft auf, mit der sämtliches Hotelpersonal den Urlaubenden und ihren Bedürfnissen begegnet. Als sich etwa herausstellt, dass unsere mitgebrachten Wanderschuhe nicht knöchelhoch und daher für den Einsatz hier nicht ausreichend sind, tätigt die Hausherrin umgehend einen kurzen Anruf beim wenige Autominuten entfernten Sport Stefan in Filzmoos, das uns daraufhin kostenlos das benötigte Schuhwerk leiht.

Denn mit dem eigentlichen Wandern geht es für uns am Samstag so richtig los, als wir uns einer geführten Wanderung zur Hofpürglhütte anschließen. Bequemerweise fährt der örtliche Wanderbus direkt am Alpenhof vorbei - dank der Filzmoos Sommer Card, die bei unserem Aufenthalt inkludiert ist, brauchen wir hier nur einzusteigen, um kostenlos an den Ausgangspunkt unserer Wanderung zu kommen. Eine Karte, die sich Reisende in der Region merken sollten: Bringt sie doch im Urlaub Vergünstigungen und weitere Highlights, etwa zur Nutzung von Wanderbus, dem Almi (einer "Fahrbaren Almhütte" in Form eines urigen von einem Traktor gezogenen Holzzugs auf Rädern), und der Papageno-Gondelbahn, dazu kommen freie Eintritte etwa in den Freizeitpark Filzmoos, das Bauernhofmuseum, und vieles mehr. Ohnedies erkennen wir bald, dass wir von den vielen Highlights der Region an diesem Wochenende nur einen kleinen Teil werden auskosten können - was wir aber in vollen Zügen zu tun gedenken.

Apropos kosten: Die Filzmooser Almcard hat uns bei unserem Aufenthalt ebenfalls viel Freude gemacht, denn mit diesem guten Stück kann man beim Einkehren auf 17 Almhütten in der Umgebung gegen Vorlage diverser Gutscheine köstliche lokale Schmankerln gratis probieren - in unserem Fall etwa pikante Spinat-Käseknödel auf Sauerkraut auf der Oberhofalm und herzhaft-süße Povesen auf der Unterhofalm.

Wandern: Hoch hinaus, ganz gemütlich oder zum Kraft tanken

Doch ich greife vor, zunächst genießen wir unsere "mittelschwere" Wanderung über 450 Höhenmeter hinauf zur Hofpürglhütte, die sich zwar durchaus herausfordernd über steile Wege und durch angenehm kühle Wälder, vorbei an weidenden Kühen gestaltet, uns jedoch mit herrlichen Ausblicken bei wahrem Kaiserwetter reichlich belohnt. Am Fuße der Bischofsmütze bei der ersehnten Hütte angelangt, schnuppern wir so richtig wohltuende frische Höhenluft - sind wir doch inzwischen müde, aber glücklich in 1703 Metern angekommen.

Wer es in Sachen Wandern gemütlicher angehen möchte, dem seien übrigens nicht nur die saftig grünen Weiten des 200 Kilometer stolzen Wegenetzes rund um das Wanderhotel Alpenhof ans Herz gelegt, zu denen man ganz einfach gleich nach dem Frühstück per pedes aufbrechen kann. Sehr reizvoll ist auch der Umstand, dass sich in der Region Filzmoos nicht weniger als 16 Kraftplätze befinden, die man allesamt wandernd erkunden kann. Am Sonntag, nach einer herrlichen Wanderer-Massage durch die Haus-Masseurin Petra, die sich so beherzt wie fachkundig meiner vom steilen Aufstieg zur Hofpürglhütte schmerzenden Wander-Wadeln annimmt, zieht es uns nämlich schon wieder zum nächsten Wander-Ziel, den Kraftplätzen rund um den Almsee. Und am "Kraftplatz der Dankbarkeit" spüren wir eines ganz genau: Nach einem derart tollen Urlaub, in dem ein Höhepunkt den nächsten jagt, kann man einfach zufrieden und dankbar sein - und startet mit neuer Energie zurück nach Hause.

VIENNA.at


**** Hotel Alpenhof
Neuberg 24, A-5532 Filzmoos
Tel. +43 (0) 6453/87000
office@alpenhof.com

Anmerkung: Dieser Reisebericht ist auf Basis einer Einladung zur individuellen Recherche seitens der Agentur Comma GmbH entstanden.

(dhe)

  • VIENNA.AT
  • Reise
  • Wandern und Relaxen deluxe: Ein Genuss-Urlaub im Hotel Alpenhof in Filzmoos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen