Waldbrand in Kirchberg am Wechsel

Vier Feuerwehren waren am Mittwoch wegen des Waldbrands in Kirchberg am Wechsel im Einsatz.
Vier Feuerwehren waren am Mittwoch wegen des Waldbrands in Kirchberg am Wechsel im Einsatz. ©Einsatzdoku
Wegen eines Waldbrands in Kirchberg am Wechsel (NÖ) waren am Mittwochnachmittag vier Feuerwehren im Einsatz. Auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern stand der Waldboden in Brand. Wegen Wassermangels wurde ein nahegelegener Swimmingpool als Löschwasserquelle verwendet. Verletzt wurde niemand.
Bilder von den Löscharbeiten

Gegen 15.30 Uhr ist es am Mittwoch  im Gemeindegebiet von Kirchberg am Wechsel im Bezirk Neunkirchen zu einem Waldbrand gekommen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen ca. 5000 Quadratmeter Waldboden in Brand. Von den ersteintreffenden Florianis musste eine ca. 125 Meter Schlauchleitung in das betroffene Waldstück gelegt werden.

Nachlöscharbeiten in Kirchberg am Wechsel schwierig

Da am Einsatzort akuter Wassermangel herrschte, fuhr ein Tanklöschfahrzeug im Pendelverkehr. Weiters wurde aus einem nahe gelegenen Swimmingpool Löschwasser entnommen. Mittels mehrerer Rohre gelang es den eingesetzten Feuerwehren den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen.

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich jedoch schwierig, da der Waldboden aufgelockert werden musste, um alle Glutnester ablöschen zu können. Um 17:03 Uhr konnte Brand Aus gegeben werden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Kirchberg am Wechsel, Feistritz am Wechsel, St. Corona und Otterthal mit acht Fahrzeugen und 40 Mitgliedern, sowie die Polizei und ein Rettungswagen. Verletzt wurde niemand. Warum es zum Brand gekommen ist, steht noch nicht fest.

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Waldbrand in Kirchberg am Wechsel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen