Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wahlbeteiligung: Großes Interesse an BP-Wahl in Wien

Der Andrang bei der Bundespräsidentenwahl soll auch im Dezember groß sein.
Der Andrang bei der Bundespräsidentenwahl soll auch im Dezember groß sein. ©APA
Die Wahlwiederholung der Bundespräsidentenstichwahl stößt in Wien offenbar auf reges Interesse.
Niederigere Wahlbeteiligung erwartet
20 Prozent weniger Wahlkarten

Laut APA-Informationen lag der Andrang an den Urnen in den Vormittagsstunden zum Teil über jenem des ersten Durchgangs. Offizielle Zahlen dazu gibt es angesichts des VfGH-Erkenntnisses nicht mehr.

Keine offiziellen Infos zur Wahlbeteiligung

In Wien wurde an Wahltagen der Zwischenstand in Sachen Beteiligung früher zwei Mal kommuniziert – am Vormittag und am frühen Nachmittag. Doch schon bei der ebenfalls vom Verfassungsgerichtshof angeordneten Wiederholung der Bezirksvertretungswahl in der Leopoldstadt im September wurden vor Wahlschluss (in Wien generell um 17.00 Uhr, Anm.) keine Infos mehr verbreitet.

Bundespräsidentenwahl: Andrang in Wien hoch

Auch am Wahltag der Wiederholung der Stichwahl der Bundespräsidentenwahl – der sich in Wien sonnig, aber kalt präsentierte – wollte niemand offiziell Stellung nehmen. Zu erfahren war jedoch, dass die Beteiligung am Vormittag in vielen Bezirken zumindest gleichbleibend war, wenn nicht sogar höher als bei der ersten Stichwahl im Mai. Gerüchten zufolge gab es auch Ausreißer nach oben. In der Donaustadt, so wird kolportiert, war der Zustrom sogar um rund ein Drittel höher.

Im Mai hatte die Wahlbeteiligung in Wien fast 70 Prozent betragen. Dass Wiederholungen aber auch zu einem regelrechten Einbruch in Sachen Urnen-Frequenz führen können, hat sich bei der Reprise in der Leopoldstadt gezeigt. Dort gaben zuletzt nur mehr rund 35 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab – nach knapp 65 Prozent im Herbst 2015. Wobei der Vergleich problematisch ist, denn beim ersten Wahlgang fand zugleich auch die Gemeinderatswahl statt.

>> Alle Infos im Live-Ticker

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wahlbeteiligung: Großes Interesse an BP-Wahl in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen