Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VSV kehrte mit 3:2 in Linz auf Siegesstraße zurück

Der Villacher SV hat am Donnerstag seine Niederlagen-Serie in der Eishockey Liga ausgerechnet bei den Black Wings Linz beendet. Die Kärntner feierten in Oberösterreich einen nicht mehr für möglich gehaltenen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen, nachdem sie nach zwei Dritteln 0:2 zurückgelegen waren. Die Linzer übernahmen mit dem gewonnenen Punkt dennoch die Tabellenführung, der VSV ist Dritter.

Die Gastgeber hatten in der Linzer Eishalle vor 2.300 Zuschauern mehr vom Spiel, ließen aber u.a. sogar in 5:3-Überzahl viele Chancen ungenutzt. Durch Tore von Iberer in der 13. und Bronilla in der 23. Minute schien der Weg zum Sieg dennoch freigeschossen, doch Ban leitete nur 48 Sekunden nach Beginn des dritten Abschnitts den Umschwung ein. Abermals Ban 2:53 Minuten vor Schluss sorgte für die Verlängerung, diese blieb torlos.

Der VSV entschied das Penaltyschießen schließlich 2:1 für sich, Wahlberg glückte der entscheidende Treffer. Die Linzer punkteten zwar auch in ihrem achten Saison-Heimspiel, zum zweiten Mal wurde es aber nur ein Zähler. Die Runde wird am Freitag jeweils ab 19.15 Uhr mit den Partien Vienna Capitals gegen Jesenice, KAC gegen Fehervar, Salzburg gegen Laibach und Graz 99ers gegen Zagreb abgeschlossen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • VSV kehrte mit 3:2 in Linz auf Siegesstraße zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen