Vorsicht beim Eislaufen!

Auch in der kalten Jahreszeit zieht die Alte Donau viele Menschen an. Besonders Spaziergänger, Schlittschuhfahrer oder Eisstockschützen nutzen diese Natureisfläche. Doch Vorsicht! Stadtreporter Video: 

Denn diese Vergnügen sind mit Vorsicht zu genießen: Das Eis der Alten Donau gefriert langsamer als das anderer stehender Gewässer. Grund dafür: Aus tieferen Schichten wird wärmeres Grundwasser hochgedrückt. Selbst Experten können deshalb keine genauen Angaben zur Eisdicken und in Folge der Tragfähigkeit des Eises machen.

Wintersportler können sich an der Faustregel orientieren, dass mindestens drei Wochen kältere Temperaturen als -5 °C herrschen müssen, um die Alte Donau begehen zu können.

Gerald Loew von der MA 45 (Wiener Gewässer) rät allerdings grundsätzlich davon ab, die Alte Donau derzeit zum Eislaufen zu nutzen. Lieber einen Spaziergang entlang am Ufer machen …

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • Vorsicht beim Eislaufen!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen