Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Pkw kollidiert mit Montafonerbahn

Ein Pkw wurde bei dem Unfall mit der Montafonerbahn schwer beschädigt.
Ein Pkw wurde bei dem Unfall mit der Montafonerbahn schwer beschädigt. ©Hofmeister
Am Samstag Mittag waren zwischen Lorüns und St. Anton im Montafon zwei Pkw in einen Unfall mit der Montafonerbahn verwickelt.
Bilder vom Unfallort
NEU

Eine 23-jährige Pkw-Lenkerin fuhr am Samstag, den 26.10.2019, um 12.18 Uhr auf der L188 in Richtung Bludenz. Auf Höhe des „Alma-Bahnüberganges“ zwischen Lorüns und St. Anton im Montafon kollidierte sie mit der ebenfalls in Richtung Bludenz fahrenden Montafonerbahn.

Notbremsung eingeleitet

Der 42-jährige Lokführer bemerkte den Pkw, leitete unverzüglich eine Notbremsung und ein akustisches Signal ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Zwei Verletzte im LKH Bludenz

Der Pkw wurde dabei gegen einen auf der Gegenfahrbahn stehenden Pkw geschleudert. Die 23-jährige Frau und ihr 26-jähriger Mitfahrer zogen sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurden mit der Rettung ins LKH Bludenz eingeliefert. Die beiden Insassen des stehenden Pkw (53 und 54 Jahre) wurden offensichtlich leicht verletzt. Der Lokführer sowie Insassen des Zuges blieben unverletzt.

Am Pkw der 23-Jährigen entstand Totalschaden, am zweiten Pkw erheblicher Sachschaden. An der Zuggarnitur entstand ein Schaden in nicht bekannter Höhe. Die L188 musste kurzfristig komplett gesperrt werden. Der Fahrzeugverkehr wurde über die Dauer von 1 ½ Stunden durch die Polizei geregelt. Der Bahnverkehr war für eine Stunde unterbrochen.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Pkw kollidiert mit Montafonerbahn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen