Vor Ort beim "größten Waldbrand Österreichs" im Rax-Gebiet

Der Waldbrand im Rax-Gebiet wütet auch am Freitag weiter.
Der Waldbrand im Rax-Gebiet wütet auch am Freitag weiter. ©M. Haffner (2021)
Seit Beginn der Woche wütet ein Waldbrand in der Rax-Region bei Hirschwang. Leserreporter Erich W. hat Bilder von den Geschehnissen vor Ort mitgebracht.
Löscheinsatz beim Waldbrand im Rax-Gebiet

Beim seit Wochenstart tobenden Waldbrand in Hirschwang in der Marktgemeinde Reichenau a.d. Rax (Bezirk Neunkirchen) ist auch am Freitag keine Entspannung in Sichtweite gewesen. Als Schwerpunkt der Löscharbeiten galt nach Angaben von Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Huber die sogenannte Ostflanke. Wie bereits am Vortag wurden in Summe rund 500 Helfer aufgeboten. Grund ist die weiterhin nicht günstige Wetterprognose.

200 Helfer bei Waldbrand im Rax-Gebiet in der Nacht auf Freitag

Etwa 200 Helfer hatten laut Huber in der Nacht auf Freitag an Ort und Stelle verharrt. In der Früh bot sich an der Ostflanke ein Bild von Brand- und Rauchentwicklung: "Glutnester flammen dort immer wieder auf", sagte der Einsatzleiter zur APA. Es finde ein "kontrollierter Löschangriff" statt, die Lage sei im Griff. In der Luft waren wie schon zuletzt acht Hubschrauber von Polizei und Bundesheer.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Leserreporter Vienna
  • Vor Ort beim "größten Waldbrand Österreichs" im Rax-Gebiet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen