Vitaminbombe im Herbst: Die Zwetschke

Beim Kauf von Zwetschken sollte man darauf achten, dass sie nicht zu fest sind.
Beim Kauf von Zwetschken sollte man darauf achten, dass sie nicht zu fest sind. ©Glomex
Die Zwetschke ist in der Küche vielseitig einsetzbar und erweist sich dabei auch noch als echte Vitaminbombe.

Die Zwetschke ist eine Sorte von etwa 2.000 Pflaumenarten und zur Saison ein echter Renner. Im Gegensatz zur Pflaume ist ihre "kleine Schwester" etwas säuerlicher und hat ein festeres Fruchtfleisch.

Wer denkt, Zwetschken lassen sich nur gut als Süßspeisen einsetzen, hat sich getäuscht. Saucen aus der Frucht sind hervorragende Begleiter zu Geflügel oder Wild. Wer das Obst aufbewahren möchte, kann es trocken oder zu Marmelade verarbeiten. Auch Schnaps kann daraus hergestellt werden.

Aus gesundheitlicher Sicht bietet die Zwetschke einen natürlichen Schutz vor Krebserkrankungen und kann auch bei Rheuma und Osteoporose helfen. Weiters ist sie reich an Vitamin A, das wir für Augen und Schleimhäute benötigen, Vitamin B für den Stoffwechsel, C-Vitamine, um die freien Radikale abzufangen und Vitamin E für den Zellschutz.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Vitaminbombe im Herbst: Die Zwetschke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen