Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vitamin D Mangel erkennen: Symptome und Behandlung

Besonders in der dunklen Winterzeit leiden viele Menschen an einem Vitamin D Mangel. Vitmanin D wird durch das Sonnenlicht hergestellt. So erkennen Sie, ob sie einen Mangel haben und was Sie dagegen tun können:

Vitamin D ist eine Gruppe fettlöslicher Vitamine. Im Körper kann der physiologisch wichtigste Vertreter  Vitamin Dauch mit Hilfe von UVB-Strahlung in der Haut aus 7-Dehydrolcholesterol gebildet werden. Vitamin D ist die direkte Vorstufe zu einem wichtigen Hormon, das viele Prozesse in unserem Körper steuert. Unser Körper bildet es selbst sobald UVB-Strahlung auf die menschliche Haut einwirkt. Wie myself berichtet, ist es für viele Stoffwechselvorgänge unverzichtbar, beeinflusst einerseits den Blutdruck und die Blutgefäße und fördert außerdem die Aufnahme von Kalzium aus dem Darm. Damit ist das Vitamin unerlässlich für feste und stabile Knochen. Aber auch für die Gesundheit der Organe und des Herz-Kreislaufsystems, das Immunsystem bis hin zu Muskeln, Nerven und Gehirn ist Vitamin D essenziell.

Ein ausgeglichener Vitamin D spiegelt ist essentiell für unser Wohlbefinden. Zudem sorgt es auch für unsere Glücksgefühle. Menschen die häufig unter Vitamin D Mangel leiden haben oftmals auch eine Winterdepression.

Die bekannteste Ursache eines Vitamin D Mangels ist mangelndes Sonnenlicht. Erst wenn das Sonnenlicht also die UVB-Strahlen auf die Haut treffen, startet der Körper die eigene Synthese. Dafür müssen die Sonnenstrahlen in einem Winkel von mindestens 35 Grad auf die Erde treffen. In unseren Breitengraden ist das nur von April bis September der Fall. Zudem können Sonnenstand, Kleidung oder Wolken die Bildung von Vitamin D vermindern. Ein Solarium-Besuch ist in den Wintermonaten übrigens keine Lösung, da die Haut hier meist mit UVA- und nicht mit UVB-Licht bestrahlt wird. Davon ist also unbedingt abzuraten! All diese Faktoren führen dazu, dass die Menschen in Mitteleuropa praktisch ganzjährig von einem Vitamin-D-Mangel bedroht sind.

  • Müdigkeit
  • Haarausfall
  • Anfälligkeit für Infekte
  • Atemwegserkrankungen
  • Kopfschmerzen
  • Darmprobleme
  • Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen
  • Hautprobleme wie Pickel, Schuppenflechte oder Neurodermitis
  • schlechte Wundheilung
  • Schlafstörungen
  • Rückenschmerzen
  • Muskelschwäche- und Krämpfe
  • Herzrhythmusstörungen

  • Kreislaufschwäche
  • Diabetes Mellitus
  • Autoimmunerkrankungen (z.B. Multiple Sklerose, Psoriasis)
  • Rachitis
  • Osteoporose (Kochenschwund) oder Osteomalzie (Knochenerweichung)

Im Sommer reicht das Sonnenbaden aus, um den Vitamin D Mangel zu behandel. Je nach Hauttyp zwischen 15-30 Minuten. Es macht glücklich und sorgt für einen ausgeglichenen Vitamin D Spiegel. Zwischen April und Oktober reicht die Sonne in mittel Europa leider nicht aus, um den Vitamin D Spiegel ausgeglichen zu halten, deshalb sollte man das Vitamin über Lebensmittel dem Körper zuführen. Das sind Lebensmittel die den Vitamin D Mangel beheben können:

  • Lebertran
  • Hering, Aal, Lachs, Sardine, Thunfisch
  • Rinderleber
  • Hühnerei
  • Butter
  • Avocado
  • Champignons, Steinpilze, Pfifferlinge

Zusätzlich können verschiedene Vitamin D Präparate helfen, um den Vitamin D Mangel zu beheben. Sprechen Sie vorab am besten mit ihrem Arzt.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Vitamin D Mangel erkennen: Symptome und Behandlung
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen