Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Virtuelle Formel 1 im Wiener Museumsquartier miterleben

Das Event am 6. Juli ist bei freiem Eintritt zu besuchen.
Das Event am 6. Juli ist bei freiem Eintritt zu besuchen. ©HM Sports
Am 6. Juli findet in der Arena 21 im Wiener Museumquartier das Finale des Formelaustria eF1 Championships, der ersten offiziellen Online Formel 1 Liga im deutschsprachigen Raum, statt. Der Eintritt ist frei.

Für alle Motorsportfans, gibt es am 6. Juli eine tolle Möglichkeit DAS Highlight der virtuellen Formel 1 als Live Event in der Arena 21 mitten im Wiener Museumsquartier mitzuerleben. „Virtuelle Sportarten, sogenannte eSports, haben in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen. Die Zeiten, in denen Jugendliche alleine zu Hause vor ihrem PC sitzen und zocken sind lange vorbei. Heutzutage verfolgen Hundertausende Fans die Rennen live vor Ort auf gigantischen Screens oder via Youtube auf der ganzen Welt. Daher freue ich mich riesig, dass wir es geschafft haben, das Finale und alle Fahrer mitten nach Wien zu holen“, schwärmt Ligapromoter Harry Miltner.

Eintritt zum Rennen im Wiener MQ frei

„Der Eintritt zu den Rennen ist frei, daher rechnen wir mit einem guten Zuschauerinteresse. Das Formelaustria eF1 Championship bietet nicht nur fast alles, was die analoge Formel 1 hat, die Rennen sind auch spannender, weil alle Autos gleich stark sind, die Überholmanöver waghalsiger, und wir haben einen Österreicher auf Titelkurs“, so der Managing Director von HM Sports weiter.

Beworben hatte sich rund 2.500 Fahrer. Die besten 20 treten beim Formelaustria eF1 Championship auf der PS4 in sieben Läufen in der Simulation „F1 2018“ auf den spektakulärsten Strecken der Welt gegeneinander an. Der Sieger der von der Sim Motorsport Association offiziell homologierten Serie bekommt eine Wildcard für die Tryouts der F1 eSports Series. Beste Chancen darauf hat der derzeit in der Fahrerwertung führende Innsbrucker Dominik Hofmann. „Ich bin seit meiner Kindheit verrückt nach Motorsport, fahre in meiner Freizeit auch Kartrennen. Die eF1 Championship Rennen sind vor mental, aber auch körperlich unglaublich fordernd und es braucht auch eine ausgeprägte Hand-Augen-Koordination. Ich freue mich schon riesig aufs „Finale dahoam“!“

Fahrer auf Topniveau unterwegs

„Aufgrund des umfangreichen Selektionsprozesses waren wir überzeugt, dass unsere Fahrer auf Topniveau unterwegs sind. Fünf von ihnen wurden bereits von Profiteams wie Williams oder McLaren verpflichtet“, so Miltner. Seine austro-britische Sportconsultingagentur HM Sports ist seit 15 Jahren für zahlreiche Rennteams, Strecken und Sponsoren in der Formel 1 tätig. „Daher war es für uns der logische Schritt, wenn wir etwas im eSports machen, kann es nur das eF1 Championship sein.“

Das Formelaustria eF1 Championship wird von Profi-Kommentatoren der eSport-Szene begleitet und live auf YouTube Formelaustria übertragen. Die nächsten Termine sind am 15. Juni in Monza (Italien) und dann das Finale am 6. Juli am Red Bull Ring Spielberg (Österreich), das live in der Arena 21 im Wiener Museumsquartier ausgetragen wird.

Datum: 6. Juli 2019
Ort: Arena 21 Wiener MQ
Eintritt: Frei!

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Virtuelle Formel 1 im Wiener Museumsquartier miterleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen