Violette Männer mit goldenem Herz

Am Dienstag stellten sich die Kicker von Austria Wien in den Dienst der guten Sache: Die Veilchen besuchten das St. Anna Kinderspital und ließen Kinderaugen leuchten.
Christkind in Violett

Der Besuch im St. Anna Kinderspital brachte die Augen von Kindern, Eltern und Krankenschwestern zum Leuchten. Der gesamte Austria-Kader war dabei, voll gepackt mit Fanutensilien unter anderem violette Hosenträger. Der große Favorit war der Fanbär im Veilchen-Dress und selbstverständlich auch die Spielerkarten und Poster mit den Autogrammen der Starkicker. 

Am Ende hatten alle ein Lächeln im Gesicht: Die Spieler und das Trainerteam, die äußerst freundlichen Krankenschwestern und die Kinder und deren Angehörige – ein gelungener Nachmittag.

Violette Essensausgabe

Am Freitag geben einige Spieler in der Pfarre Christkönig Neufünfhaus (Vogelweidplatz 7) Essen für das Caritas Projekt “Le+O” (Lebensmittel und Orientierung) aus. Die Caritas-Aktion hat sich zum Ziel gesetzt, Lebensmittel an armutsbetroffene Menschen in Kombination mit einem individuellen, kostenlosen Beratungs- und Orientierungsanbot anzubieten. Soziales Engagement ist den Austrianern seit Jahren in den Wochen vor Weihnachten ein Anliegen. “Wir wollen so vielen Mitmenschen wie möglich ins Bewusstsein rufen, dass Gesundheit, ein intaktes Familienleben und ein finanziell abgesicherter Alltag leider nicht jedem vergönnt ist”, sagte Vorstand Markus Kraetschmer.

Zwischen der Charity-Tour müssen die Violetten, die am Donnerstag ihre Weihnachtsfeier abhalten, auch noch trainieren. Der Tabellenvierte bestreitet am Samstag (16.00 Uhr) in Mattersburg sein letztes Liga-Spiel des Jahres.

St. Anna Kinderspital

  • VIENNA.AT
  • Acom Weihnachten
  • Violette Männer mit goldenem Herz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen