Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Viertes Gold für Björndalen

Norwegen hat einen neuen König. Ole Einar Björndalen krönte sich bei den XIX. Olympischen Winterspielen in Salt Lake City zum vierfachen Olympiasieger.

Das norwegische Team holte Staffel-Gold im Biathlon.
Der Skijäger holte sich am Mittwoch in Soldier Hollow mit der Biathlon-Staffel sein viertes Gold. Silber ging an das Team aus Deutschland, Bronze an Frankreich. Björndalen ist damit auch erst der dritte Sportler mit zumindest vier Goldmedaillen an einem Olympia-Schauplatz.

Österreichs Staffel konnte nicht in die Medaillen-Entscheidung eingreifen und belegte mit 3:16,6 Minuten Rückstand nur den sechsten Platz. Das rotweißrote Quartett Christoph Sumann, Wolfgang Perner, Wolfgang Rottmann und Ludwig Gredler bot zwar eine gute Schussleistung (keine einzige Strafrunde), scheiterte aber am Material. Das österreichische Team wurde von den am Mittwoch auf den Loipen von Soldier Hollow vorherrschenden Schnee-Bedingungen überrascht.

  • VIENNA.AT
  • Special Olympia
  • Viertes Gold für Björndalen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.