Vierte Ausgabe von "Österreich liest"

Mehr als 4.000 Bücherei-Veranstaltungen
Mehr als 4.000 Bücherei-Veranstaltungen ©APA (Webpic)
Bei mehr als 4.000 Veranstaltungen in ganz Österreich sowie auch wieder in den internationalen Österreich-Bibliotheken steht ab kommende Woche das Buch im Mittelpunkt: Die Kampagne "Österreich liest" (19. bis 25. Oktober) will in ihrer vierten Ausgabe u. a. mit Autorenlesungen, Bibliotheksführungen und Ausstellungen wieder "Lust auf Literatur machen", so der Büchereiverband Österreich.

Bei ihrer ersten Ausgabe 2006 hat die Initiative des Büchereiverband Österreichs 480.000 Besucher verzeichnen können – ein Erfolg, der dazu geführt habe, dass die Aktion von Deutschland übernommen wurde und die Schweiz und Norwegen bereits Interesse angemeldet hätten, so der Büchereiverband. Unterstützt wird “Österreich liest” auch heuer wieder von zahlreicher Prominenz, darunter Opernstar Anna Netrebko, Ex-Teamchef Hickersberger und Skisprung-Legende Toni Innauer. Bundespräsident Fischer, der den Ehrenschutz innehat, bezeichnete sich selbst als “ein Mensch, der Bücher sehr schätzt und ebenso gerne liest”, daher wünsche er allen ein großes Lesevergnügen beim “Treffpunkt Bibliothek”.

Die Animation zum Lesen findet auf allen Ebenen des Bibliothekswesens statt: Von den Gemeinde- und Pfarrbibliotheken, Schulbibliotheken, Stadt- und Landesbibliotheken, Universitätsbibliotheken bis zur Österreichischen Nationalbibliothek wird ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm für alle Altersklassen in allen Bundesländern geboten. So wird es u.a. auch eine Kinderbuchausstellung zum Thema Medizin an der Uni Wien geben oder eine Anleitung zur Ahnenforschung in der Nationalbibliothek. Dort im Prunksaal findet am Montag (19.10.) auch die Auftaktveranstaltung mit Bundesministerin Schmied und Büchner-Preisträger Josef Winkler statt.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Vierte Ausgabe von "Österreich liest"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen