Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vier Polizisten bei Amtshandlung in Wien-Landstraße verletzt

Vier Beamte wurden bei der Amtshandlung verletzt und beschimpft.
Vier Beamte wurden bei der Amtshandlung verletzt und beschimpft. ©APA/HERBERT P. OCZERET
Am Donnerstag konnten Beamte einen Drogendeal bei der S-Bahn-Station Rennweg in Wien-Landstraße beobachten. Bei der Festnahme der mutmaßlichen Täter wurden vier Beamte verletzt.

Gegen 13.20 Uhr konnten Beamte des LKA Wien zwei Suchtmittelhändler bei einem Geschäftsvorgang beobachten. Als sich die Polizisten zu erkennen gaben und die beiden Männer im Alter von 20 und 22 Jahren festnehmen wollten, leisteten die beiden gewaltsamen Widerstand. Es mussten entsprechende Zwangsmittel eingesetzt werde.

Vier Beamte bei Festnahme verletzt und beschimpft

Bei der Festnahme wurden vier Beamte leicht verletzt, auch die beiden Festgenommenen erlitten leichte Verletzungen. Während der Festnahme schluckte der 22-Jährige mehrere Kugeln mit Suchtgift, die er in seinem Mund aufbewahrt hatte. Beide Personen wurden in eine Justizanstalt eingeliefert. der 22-Jährige steht unter ärztlicher Überwachung. Das Duo hatte Heroin und Kokain dabei. Während der aufsehenerregenden Festnahme äußerten Passanten unter dem Motto "Black Lives Matter" ihren Unmut über die Polizisten.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Vier Polizisten bei Amtshandlung in Wien-Landstraße verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen