Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vienna Snooker Open: Stephen Lee gewinnt Final-Krimi

Stephen Lee war in Wien nicht zu schlagen
Stephen Lee war in Wien nicht zu schlagen ©vienna.at
Die ersten Vienna Snooker Open im Theater Dschungel im Wiener Museumsquartier am Sonntagabend waren ein Fall für Stephen Lee. Der topgesetzte Engländer behielt im entscheidenden Frame des Finales gegen den Belgier Björn Haneveer die Nerven und entschied das Match - und das Turnier - mit 64:23 für sich.
Bilder: Vienna Snooker Open 2010

Lee drückte dem Spiel zu Beginn seinen Stempel auf und ging mit einem 101-Punkte-Break im zweiten Frame mit 2:0 in Führung. Doch Haneveer kämpfte sich in die Partie und ging nach der Pause mit einem 114-er Break sogar mit 4:3 in Führung. Nur noch ein Frame fehlte dem Belgier zum Sieg.

Mit dem Rücken zur Wand schaltete der Favorit aus England allerdings noch einmal einen Gang höher und glich zum 4:4 aus. Im letzten, entscheidenden Frame spielte Lee seine ganze Klasse aus und behielt mit 64:23 die Oberhand. Der Brite, der auch den Preis für das höchste Break des Turniers (120 Punkte) gewann, freute sich über einen Siegerscheck von 2.500 Euro und den ersten Titel in Wien. Lee bedankte sich anschließend bei einem “fantastischen Publikum”: “Hoffentlich sehen wir uns nächstes Jahr wieder.”

Leider nur Blech gab es für Lokalmatador Dominic Dale. Der in Wien lebende Waliser Profi war im Halbfinale an Lee gescheitert und musste sich im Spiel um Platz drei nach einer 2:0-Führung dem Engländer Robert Milkins mit 2:3 geschlagen geben.

Etwa 200 Zuschauer waren am Finaltag ins Theater Dschungel im Wiener Museumsquartier gekommen, um Weltklasse-Snooker zu sehen. Eine zufriedene Bilanz zogen die Veranstalter vom “15 Reds Snooker Club”: “Wir wollen auf jeden Fall nächstes Jahr wieder ein Vienna Snooker Open veranstalten. Es waren heuer schon viele internationale Profis am Start”, sagte Sebastian Hainzl, Österreichs Nummer 2, nach dem Finale.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Vienna Snooker Open: Stephen Lee gewinnt Final-Krimi
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen