Vienna Recordia 2010

©Vienna.at/austria.com
Mindestens sieben Weltrekorde aus Österreich dürften 2012 im Guinnessbuch der Rekorde stehen -  wenn die am Sonntagnachmittag bei "Vienna Recordia 2010" im Wiener Prater aufgestellten Höchstleistungen bis dahin nicht überboten werden.
Recordia 2010: Bilder 1
Recordia 2010: Bilder 2
Recordia 2010: Bilder 3
Recordia 2010: Bilder 4

Rund 4.000 Besucher haben den herbstlichen Witterungsbedingungen getrotzt, sagte die Presseverantwortliche Conny Aigenberger auf APA-Anfrage. Unter anderem wurde mit Unterstützung der Rapid-Fußballer Steffen Hoffmann und Markus Katzer ein Leseweltrekord aufgestellt.

Elf Rekordversuche waren geplant. Einer der spektakulärsten, der höchste Flug einer menschlichen Kanonenkugel, musste wegen des starken Windes kurzfristig abgesagt werden. Gescheitert ist unter anderem der lauteste Rülpser der Welt – mit 108,2 Dezibel war der Engländer Paul Hunn etwas zu leise, um seinen eigene Höchstmarke von 109,9 zu übertreffen.

Sieben Aktionen gelangen: Der Zimmermann Willi Maier etwa schlug in einer Minute 24 Nägel ein, der Prater Turm wurde als größtes Karussell der Welt offiziell anerkannt. Der bärenstarke Rene Golem Richter tat sich schwer, schaffte aber dann doch das meiste Gewicht (mehr als acht Tonnen) beim Armdrücken mit einem LKW.

Souverän siegte der kleine Mischlingsrüde Benn: er öffnete mit Pfoten und Zähnen 14 Doppelknoten. Auch die Live-Radio-Übertragung mit den meisten Menschen konnte vermeldet werden – 317 sangen “I am from Austria” auf Arabella.

Rund 290 Teilnehmer lasen aus dem Buch “Grenzgängerin” der deutschen Ex-Miss und Schauspielerin Asli Bayram. Die Autorin mit der bewegten Vergangenheit – ihr Vater wurde 1994 von einem Neonazi ermordet, sie selbst verletzt – lebt seit einem Jahr in Wien, wie sie im APA-Gespräch erzählte. Sie unterstützte vor Ort die Leseaktion Move & Help der OMV, die Bewusstsein für funktionalen Analphabetismus schaffen möchte. Bayram empfiehlt die Lektüre von “Der Prophet” des Libanesen Khalil Gibran.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen