AA

Vienna nach 2:1-Heimsieg gegen FAC neuer Tabellenführer

Die Vienna drehte gegen den FAC einen Rückstand noch in einen Sieg und schnappte sich damit die Tabellenführung der Regionalliga.

Tiefer Boden und Nieselregen machte am Freitagabend auf der Hohen Warte die Hoffnungen der Zuschauer auf einen Fußball-Leckerbissen zunichte. Serviert wurde deftige Hausmannskost: Einerseits konnten die Döblinger auf dem schwierigen Terrain ihr schnelles Kombinationsspiel nicht aufziehen – andererseits beschränkten sich die Gäste aus Floridsdorf darauf, die Räume möglichst eng zu machen.

Traumtor von Frantsich
Der Führungstreffer des FAC brachte Leben in die Partie: Michael Frantsich kam knapp außerhalb des Strafraums ans Leder, fand keine Anspielstation und entschied sich schließlich, von der Vienna-Verteidigung unbehelligt, für einen unhaltbaren Schuss ins Kreuzeck (35.). Die größte Chance der Vienna vergab Fading, der nach einem Dribbling allein vor FAC-Tormann Jausner übers Tor schoss (40.).

Joker Milosevic trifft zum Ausgleich
Zur Pause reagierte Vienna-Trainer Stöger und brachte mit Niefergall einen zweiten, wenig später mit Milosevic gar noch einen dritten Stürmer auf das Feld: “Ich wollte Größe ins Spiel bringen – natürlich freut es einen Trainer, wenn die Maßnahmen gleich zum Erfolg führen.” Tatsächlich erzielte Milosevic direkt nach seiner Einwechslung mit seinem ersten Ballkontakt den Ausgleich: Nach einem Eckball staubte der serbische Joker aus kurzer Distanz zum 1:1 ab (56.).

Bozkurt lässt Hohe Warte jubeln
Die Döblinger spielten weiter offensiv. Nach Hereingabe von Niefergall köpfelte Milosevic in Bedrängnis über die Latte (80.). Kurz darauf fing der großgewachsene Stürmer ein ungenaues FAC-Zuspiel im Mittelfeld ab – über Fading gelangte der Ball zu Bozkurt, dessen Schuss zwar unplatziert ausfiel – aber trotzdem im Tor landete. FAC-Goalie Jausner rutschte der Ball durch die Hände, der Rettungsversuch von Markovic kam zu spät (82.).

Die Vienna übernahm mit dem hart erkämpften 2:1-Heimsieg gegen den FAC die Tabellenführung, da sich der bisherige Spitzenreiter Wiener Sportklub durch Treffer von Jusic und Trimmel bei den Rapid-Amateuren mit 0:2 geschlagen geben musste. Der FAC, zu Saisonbeginn noch einer der heißesten Titelanwärter, hat nun schon 10 Punkte Rückstand auf die Vienna.


Peter Stöger (Vienna-Trainer): “Letztlich war es ein verdienter Sieg, wir haben 90 Minuten lang um den Sieg gekämpft. Der FAC hat Qualität, aber die Verunsicherung war der Mannschaft anzumerken. Trotzdem sind sie dicht gestanden, und wir mussten in der Pause reagieren. Es ist erfreulich, dass wir Optionen auf der Bank haben, wenn es mal nicht so läuft.”


Regionalliga Ost, 10. Runde:
Fernwärme Vienna – FAC Team für Wien 2:1 (0:1)
Hohe Warte, 1.900 Zuschauer, SR Werschnik
Torfolge: 0:1 Michael Frantsich (35.), 1:1 Milosevic (56.), 2:1 Bozkurt (82.)
FAC: Jausner – Plott, Markovic, Ratajczyk, Prohaska – Leuchtmann (88. Viertl), Martin Frantsich, Leitner, Aigner (68. Ortner) – Salomon (68. Knaller), Michael Frantsich
Vienna: Reiter – Frenzl, Fellner, Ilic, Kröpfl – Strohmayer, Dorta (84. Öztürk), Rühmkorf (55. Milosevic), Fading, Slawik (46. Niefergall) – Bozkurt
Gelbe Karten: Fading (Kritik) bzw. Martin Frantsich (Foul), Markovic (Foul), Knaller (Foul), Leitner (Unsp.)
Die Besten: Dorta, Fading bzw. Michael Frantsich, Leitner

Martin Ucik

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • Vienna nach 2:1-Heimsieg gegen FAC neuer Tabellenführer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen