Vienna Capitals unterlagen HCB Südtirol in Bozen

Der HCB Südtirol konnte gegen die Vienna Capitals siegen.
Der HCB Südtirol konnte gegen die Vienna Capitals siegen. ©APA/EXPA/JOHANN GRODER
Die Vienna Capitals mussten am Dienstag in einem Play-Off-Spiel der Erste Bank Eishockey Liga eine Niederlage einstecken. Der HCB Südtirol feierte in der Eiswelle Bozen einen 4:1-Sieg.
Fotos vom Match HCB - Vienna Caps

Die Caps mussten nach zuletzt sechs EBEL-Siegen in Bozen die erste Niederlage seit 30. Oktober 2016 hinnehmen. Nach torlosem ersten Drittel sicherten sich die Südtiroler durch einen Doppelschlag von Petan und Smith innerhalb von 1:27 Minuten einen wichtigen Vorteil. Das 3:0 durch Micelli (37.) in Überzahl bedeutete eine Vorentscheidung, Bozen durfte sich über eine nahezu perfekte Chancenauswertung bei nur vier Torschüssen in diesem Abschnitt freuen. Den Wienern gelang hingegen auch bei 16 Schüssen auf das Gehäuse von Goalie Tuokkola kein Tor.

Vienna Capitals erzielten nur noch einen Ehrentreffer

Im Schlussabschnitt erhöhte Bernard sogar auf 4:0 (51.) – mit diesem Ergebnis hatten die Capitals das Auftaktspiel auf eigenem Eis gewonnen. Dem Meister gelang nur noch der Ehrentreffer, McKiernan (54.) scorte das 1:4. Die erste Play-off-Niederlage der Caps gegen Bozen nach fünf Siegen war perfekt. Das dritte Match folgt am Donnerstag (20.20 Uhr/live ServusTV) in Wien.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Vienna Capitals unterlagen HCB Südtirol in Bozen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen