Viele Ehrenamtliche engagieren sich für Flüchtlinge

Richard Mathis  und Arnulf Häfele luden Asylwerber zum Wandern in Schuttannen ein.
Richard Mathis und Arnulf Häfele luden Asylwerber zum Wandern in Schuttannen ein. ©TF
Hohenems. Etliche Initiativen mit ehrenamtlich tätigen Hohenemserinnen und  Hohenemsern bemühen sich, den Flüchtlingen das Leben hier zu erleichtern und ihre Integration voranzutreiben.
Ehrenamtliche Hand in Hand mit Flüchtlingen

So wanderten etwa Richard Mathis, Hans Rückstätter als Dolmetscher und der Busfahrer Helmut Kraly mit acht Asylwerbern aus Pakistan, die im Schlossbergpark untergebracht sind, um den Schwarzenberg. Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen im Gasthof Schuttannen gesellten sich auch Bgm. Richard Aamm und Vize-Bgm. Bernhard Amann sowie Arnulf Häfele, der sich mit Richard Mathis die Kosten für die Käsknöpfle mit Kartoffelsalat teilte, zur Wanderrunde. Die Getränke spendierte die Wirtin Gabi, den Kleinbus stellte Amann-Reisen gratis zur Verfügung und auch der Chaffeur Helmut Kraly verlangte kein Honorar.

Zwei Tage zuvor hatte die Stadträtin Patricia Tschallener beim Deutsch-Cafe im ProKonTra von der Firma Blum gespendete Jacken und Duschtücher an Flüchtlinge verteilt. „Es ist schön zu beobachten, wie die Hilfsbereitschaft in Vorarlberg ein immer größeres Ausmaß annimmt! Eine Vernetzung zwischen Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Gemeinden bietet eine tolle Basis, um Integration erfolgreich leben und umsetzen zu können!“, so die Bildungsstadträtin, die weitere Ehrenamtliche fürs Deutsch-Café sucht.

Dieses findet jeden Montag von 15.30 bis 18 Uhr im Kulturzentrum ProKonTra statt und richtet sich an in Hohenems lebende Flüchtlinge und an alle anderen Menschen, die die deutsche Sprache lernen und üben wollen. Eine weitere Initiative rund um Monika Kraxner und Gabriele Bächle bietet jeweils am Dienstag, Donnerstag und Freitag von 17 bis 18 Uhr in der Volkschule Markt einen Deutsch- und Alphabetisierungskurs an. Auch dafür werden noch Helfer gesucht. Pädagogische Vorkenntnisse sind für die Mitarbeit keine Voraussetzung.

  • VIENNA.AT
  • Hohenems
  • Viele Ehrenamtliche engagieren sich für Flüchtlinge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen