Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vertragspoker mit Stoke City: Marko Arnautović will fette Gehaltserhöhung

Marko Arnautović will seinen Leistungsaufschwung finanziell honoriert sehen.
Marko Arnautović will seinen Leistungsaufschwung finanziell honoriert sehen. ©AP/Rui Vieira
Premier-League-Verein Stoke City will Marko Arnautović langfristig an sich binden. Der ÖFB-Star ziert sich aber mit der Unterschrift eines neuen Vertrags.

Marko Arnautović scheint mit seinem Klub Stoke City um einen verbesserten Vertrag zu pokern. Wie die englische Zeitung The Guardian am Donnerstag berichtete, schlug der ÖFB-Teamspieler ein erstes Angebot zur Verlängerung seines im Sommer 2017 auslaufenden Kontrakts aus. Arnautović soll demnach auf eine deutliche Erhöhung seines Gehalts pochen, laut The Telegraph fordere er über 100.000 Euro pro Woche.

Der Premier-League-Vertreter will seinen mit sieben Saisontreffern besten Torschützen auf alle Fälle langfristig an den Verein binden. “Wir hatten Gespräche mit Marko, die andauern”, bestätigte Trainer Mark Hughes bereits vor dem 0:1 im Ligacup-Halbfinale gegen Liverpool am Dienstag.

Whelan BelievingGlenn Whelan insists Stoke City’s Capital One Cup campaign is still far from over despite last night’s…

Posted by Stoke City Football Club on Mittwoch, 6. Januar 2016

Arnautović kam im September 2013 von Werder Bremen zu Stoke, in dieser Saison zeigte der 26-Jährige im Angriffstrio mit Bojan Krkić und Xherdan Shaqiri bis dato starke Leistungen. Zuletzt war über ein angebliches Interesse von Paris St. Germain an Arnautović spekuliert worden.

(APA, Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Vertragspoker mit Stoke City: Marko Arnautović will fette Gehaltserhöhung
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen