Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verregneter dritter Tag auf der Donauinsel

Der letzte Tag auf der Donauinsel fiel ins Wasser.
Der letzte Tag auf der Donauinsel fiel ins Wasser. ©APA
Seit dem frühen Nachmittag sorgen dicke Wolken für kleinere Regenfälle, die befürchteten Unwetter blieben beim Donauinselfest 2014 aber bisher aus.
Regen am Sonntag
Alle Bilder vom Donauinselfest

Gegen 15.00 Uhr öffnete der Himmel erstmals die Schleusen. Einem kurzen Schauer folgte eine längere Trockenphase, die die Besucher kurzfristig auf einen trockenen Rest-Nachmittag hoffen ließ. Knapp eine Stunde später kam der Regen jedoch zurück – stärker und von Windböen begleitet.

Ein großer Teil der Besucher trotzte der Witterung relativ gelassen. Neben den Regenschutz-Umhängen waren auch die einen oder anderen – eigentlich verbotenen – Schirme zu sehen. Wirklich störend waren diese nicht: Das Gedränge vor den Bühnen war am Nachmittag noch eher bescheiden.

Alle Infos zum Fest auf der Donauinsel.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Verregneter dritter Tag auf der Donauinsel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen