Verpuffung riss Wohnungsfenster in Wien-Brigittenau aus der Fassade

Eine Verpuffung riss in Brigittenau ein Fenster aus der Fassade
Eine Verpuffung riss in Brigittenau ein Fenster aus der Fassade ©MA 68 Lichtbildstelle
Zu einem Feuerwehr-Einsatz kam es am Dienstagnachmittag in Wien-Brigittenau. Eine Verpuffung hat ein Fenster aus einer Hausfassade gerissen. Verletzt wurde niemand.

“Wir haben einen Mann und eine Frau, die augenscheinlich unverletzt waren, aus der betroffenen Wohnung vorsorglich dem Rettungsdienst zur Kontrolle übergeben”, sagte Lukas Schauer, Sprecher der Wiener Berufsrettung.

Einsatz in Wien-Brigittenau: Verpuffung

Die Feuerwehr war gegen 15.30 Uhr zum Mehrparteienwohnhaus in die Engerthstraße gerufen worden. Aus bisher unbekannter Ursache war es beim Wechseln der Flüssiggaskartusche eines Gasbrenners in der Wohnung zum Gasaustritt gekommen, in weiterer Folge entstand die Verpuffung.

Das innenhofseitige Fenster der im Mezzanin gelegenen Wohnung wurde aus der Fassade gerissen und stürzte in den Innenhof. “Ein Nachbar verständigte die Feuerwehr”, sagte Schauer. Diese verschloss die Fensteröffnung provisorisch und kontrollierte die angrenzenden Wohnungen auf Bauschäden. Weitere Beschädigungen wurden nicht festgestellt, informierte die Feuerwehr in einer Aussendung am Mittwoch.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Verpuffung riss Wohnungsfenster in Wien-Brigittenau aus der Fassade
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen