Verkehrskontrolle in Wien-Penzing eskalierte: Mann schlug auf Polizist ein

Der Mann wurde gegenüber den Beamten bei der Verkehrskontrolle aggressiv.
Der Mann wurde gegenüber den Beamten bei der Verkehrskontrolle aggressiv. ©APA/Georg Hochmuth
In der Nacht auf Dienstag, führten Beamten eine Fahrzeugkontrolle in der Samptwandnergasse, in Wien-Penzing, durch. Dabei wurde ein Lenker so aggressiv, dass er auf einen Polizisten einschlug.

Am 30. Oktober, gegen 00:30 Uhr, führten Beamte im Zuge des Streifendienstes, eine Verkehrskontrolle im Bereich der Samtwandnergasse, im 14. Wiener Gemeindebezirk, durch. Sie hielten einen 37-Jährigen Fahrzeuglenker auf, der sich allerdings von Beginn an aggressives Verhalten zeigte und die Beamten mehrmals beschimpfte.

Diese verlangten einen Alkovortest bzw. Alkomattest. Der Pkw-Lenker weigerte sich allerdings, diesen durchzuführen. Die Konsequenz war, dass ihm der Führerschein vorläufig abgenommen wurde. Die Beamten wollten dem Mann auch die Fahrzeugschlüssel abnehmen, als der 37-Jährige auf die Polizisten einschlug. Der tunesische Staatsangehörige wurde festgenommen.

Bei dem Vorfall wurde ein Beamter verletzt und konnte den Dienst nicht weiter fortsetzten.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Verkehrskontrolle in Wien-Penzing eskalierte: Mann schlug auf Polizist ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen