AA

Verkehrskontrolle in Wien mündete in Gewaltausbruch

Sonntags, frühmorgens um 03.40 Uhr, geriet der 32-jährige Secuk G. in eine Verkehrskontrolle. Alkoholisiert! Er versuchte zu entkommen, wurde eingeholt und griff zu Gewalt.

Secuk G. wurde mit seinem Pkw von Beamten der Polizeiinspektion Juchgasse auf der Landstraßer Hauptsraße angehalten. Ein vor Ort durchgeführter Alkovortest zeigte an, dass G. zu viel getrunken haben dürfte, um weiter mit dem Auto fahren zu dürfen. Aufgrund dieses Ergebnisses forderten die Beamten den Fahrzeuglenker auf, sich einem noch genaueren Alkomattest auf der Polizeiinspektion zu unterziehen.

G. hielt davon nichts: Nach einem kurzen Wortwechsel sprang er plötzlich in sein Auto und fuhr mit Vollgas davon. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten den Mann – nachdem er mehrere schwere Verwaltungsübertretungen gesetzt hatte – kurze Zeit später anhalten und festnehmen. Im Zuge der Festnahme kam es zu einem Handgemenge, dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Der schließlich gegen den Willen des Festgenommenen auf der Polizeiinspektion durchgeführte Alkomattest verlief ebenfalls positiv.,  G. wurde angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Verkehrskontrolle in Wien mündete in Gewaltausbruch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen