Verkehrschaos nach Unfall auf der S1: Ein Verletzter ins Spital geflogen

Drei Fahrzeuge waren in den Unfall am Mittwoch verwickelt.
Drei Fahrzeuge waren in den Unfall am Mittwoch verwickelt. ©MA 68 Lichtbildstelle
Nach einem Auffahrunfall auf der Wiener Außenringschnellstraße (S1) ist es am Mittwochmorgen zu einer Sperre gekommen, die kilometerlange Staus in beiden Fahrtrichtungen verursachte. Eine Person wurde schwer verletzt und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen.
Unfall auf der S1

“Gegen 8 Uhr krachten aus bisher ungeklärter Ursache im Bereich zwischen Rothneusiedl und Laxenburger Straße zwei Lkw und ein Pkw ineinander”, berichtete der Verkehrsclub ARBÖ am Vormittag. Anschließend war die S1 zwischen den Ausfahrten Rothneusiedl und Laxenburger Straße in Richtung Knoten Vösendorf für längere Zeit gesperrt.

Eine Person bei Unfall auf S1 schwer verletzt

Bei dem Unfall wurde eine Person so schwer verletzt, dass sie vom Rettungshubschrauber “Christophorus 9” ins UKH Meidling geflogen werden musste. Im Zuge der Landung des Hubschraubers und der Erstversorgung der verletzten Person musste die Wiener Außenringschnellstraße im Unfallbereich in Richtung Knoten Vösendorf für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Am Vormittag befand sich der Mann außer Lebensgefahr.

(APA/ Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Verkehrschaos nach Unfall auf der S1: Ein Verletzter ins Spital geflogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen